Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Suche Rat f. Gebrauchtkauf eines Metropolis

  1. #1
    Registriert seit
    10.05.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    450

    Standard Suche Rat f. Gebrauchtkauf eines Metropolis

    Moin alle!

    Mich reizt der Gedanke, mir 'nen gebrauchten Metropolis zu kaufen. Hintergrund ist (was sonst?), daß ich mit meinem aus 1982 stammenden "Dreierlappen" keine 125er oder größere fahren darf -- aber gerne mehr Power hätte als mit meinem Citystar 50.

    Wobei ich bislang nicht mal zwingend auf Peugeot festgelegt bin. Bereits bevor ich im November '17 meinen Citystar gekauft habe, hatte ich Dreirad-Roller im Visier. Damals fiel meine Entscheidung auf ein Neufahrzeug, um die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Garantie zu haben.

    Aktuell stehen insgesamt etwa 3500,- Euro zur Verfügung, davon müßten aber auch die Anmeldung, die Versicherungskosten für's erste Jahr und die nach Gebrauchtkauf obligatorische Durchsicht/Wartung bezahlt werden. Ok, der Citystar brächte bei Verkauf etwa 1800,- Euro, die reinen Anschaffungskosten dürften also bei ~ 4800,- Euro liegen.

    Gibt's dafür zuverlässige Gebrauchte? Welche Marken, welche Typen sind gebraucht bis zu welchem Alter und Kilometerstand ok? Von welchen Modellen läßt man besser die Finger? Was sind typische Schwachstellen? Fragen über Fragen ...

    Wäre toll, viele Anregungen, Tipps, Erfahrungen und auch Bedenken von Euch zu bekommen!

    Grüße
    Rick
    Im Straßenverkehr kannst Du nie so blöd denken, wie andere handeln!

  2. #2
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    269

    Standard

    Der Metropolis ist sauschwer, vergiss das nicht.

    Den musst du zum Ausparken rumschieben... - sollte man nicht unterschätzen.

  3. #3
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Zeven
    Beiträge
    1.777

    Standard

    Moin Peter,

    leer also ohne Gepäck etc schiebe ich den auf ebenen Boden mit einer Hand. Du kannst diese Dreiräder ja arretieren und der ist dann wie so eine Schubkarre. Eine Gespann ist da Unhandlicher.
    Nur Rick erzählt uns hier im Forum das er gesundheitlich angeschlagen ist. Wollte in einen anderen Betrag sogar seien Citystar verkaufen....Um Motorrad-(ähnlich) zu fahren muss ich topfit sein. Mit dem 50ccm übersieht man dich, mit der 400 ccm bist du schnell am Gegner.
    Und bei schmalen Einkommen wird so ein Fahrzeug schnell zu teuer. Ich führe ja hier einen Langzeittest http://www.peugeot-bike-board.at/sho...etropolis-400i. Ähnlich sieht auch bei den anderen Herstellern aus

    Gruß
    Jörg
    Geändert von Joggi (12.06.2019 um 09:09 Uhr)
    Usedom & Polen 2010
    Sauerland & Eifel 2011
    Mosel 2012
    Wien 2013
    Lëtzebuerg, Pfälzerwald-Vosges du Nord, Schwarzwald 2014
    Bodensee-A,CH 2015
    Norwegen 2016 gefahren mit Metropolis400
    Norwegen 2017 gefahren mit Metropolis400
    Nordkap 2019 mit Metropolis 400


    Alle Tourenberichte hier: Touren, Reisen und Events http://www.peugeot-bike-board.at/for...sen-und-Events
    Bilder hier: http://www.peugeot-bike-board.at/album.php?u=4316

    rasende fuffi

  4. #4
    Registriert seit
    10.05.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    450

    Standard

    Moin Jörg!

    Stimmt, ich habe meinen Citystar bereits angeboten, weil ich nächstes, vielleicht übernächstes Jahr wohl nicht mehr fahren kann. Aber meine gesundheitliche (= konditionelle) Einschränkung macht es zwingend notwendig, motorisiert zu sein um eigenständig leben zu können. Da meine Fahrtüchtigkeit aber (noch) nicht im geringsten beeinträchtigt ist, spricht auch nichts dagegen zu fahren. Und das gilt unabhängig von der Motorleistung -- entweder ist man in der Lage zu fahren, oder eben nicht.

    Dein Hinweis auf's Gewicht und die Rangierbarkeit war sehr erfreulich. Wobei ehedem klar war, daß ich mir einige gebrauchte ansehen und dabei natürlich ausprobieren werde. Aber gut zu wissen, daß ich mir diesbezüglich keine Sorgen machen muß, danke!

    Selbstverständlich hatte ich Deinen Langzeittest vorgestern nochmal gelesen, hatte dort ja auch den einen oder anderen Beitrag geschrieben. Das Problem mit dem Steuergerät war mir also bekannt, ebenso die Kostenaufstellung. Ich hatte daraus zusätzlich zum Sprit Kosten in Höhe von etwa 9,- Euro/100km errechnet. Das wären für mich etwa 35,- bis 50,- Euro im Monat. Da ich sehr sparsam wirtschafte und die Kosten für den 50er wegfielen, würde ich das packen.

    Die Frage ist nur: gibt es (bestimmte Modelle betreffend) Erfahrungen mit technischen Schwachstellen? Und wenn ja, welche Kosten sind damit verbunden? Ich hoffe weiterhin auf Erfahrungen mit dem Metropolis und/oder anderen Modellen.

    Denn ein PKW paßt schon aus Kostengründen (Steuer, Versicherung, Sprit, Reparaturen etc.) nicht, hinzu kommt die Parkplatzfrage. Mit 'nem Zwei- (oder Drei)rad kann ich erfahrungsgemäß völlig problemlos nahezu überall (Bank, Läden, Ärzte, Apo) sehr nah oder direkt vor der Tür parken, habe also deutlich kürzere Fußwege zu bewältigen als von PKW-Stellplätzen aus.

    Und dann ist da ja auch noch der Spaßfaktor ... :-)))

    Grüße
    Rick
    Im Straßenverkehr kannst Du nie so blöd denken, wie andere handeln!

  5. #5
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Zeven
    Beiträge
    1.777

    Standard

    Moin Rick,

    definitiv ist ein Auto, besonders wenn es klein ist, billiger. Mit dem Motorrad stehst du im normal Fall ebenfalls auf dem Gebühren pflichtigen Parkplatz. Ausnahmen gibt es immer mal aber verlassen kann man sich darauf nicht.
    Inspektionen liegen dichter und sind höher als bei einen Auto. Reifen halten kürzer. Du bekommst mit dem von dir gesetzten Preis Fahrzeuge so um die 30000 km oder entsprechenden Alter. Da legst du zum Kaufpreis schon mal neue Reifen und wen dumm läuft auch gleich 1000€ für eine Inspektion auf dem Tisch. Und da tut sich zwischen Peugeot Metropolis, Piaggio Mp3, Can-Am Spyder und Yamaha Tricity recht wenig wenn sie in der Werkstatt stehen.
    Ich habe den Metropolis blind gekauft weil er optisch besser ist und auch vom Platz her mir das beste für Touren bietet. Blind gekauft aber bereits bei der ersten Skandinavien Tour mit dem Fahrzeug fest gestellt das es passt.
    Gruß
    Jörg
    Geändert von Joggi (13.06.2019 um 10:56 Uhr)
    Usedom & Polen 2010
    Sauerland & Eifel 2011
    Mosel 2012
    Wien 2013
    Lëtzebuerg, Pfälzerwald-Vosges du Nord, Schwarzwald 2014
    Bodensee-A,CH 2015
    Norwegen 2016 gefahren mit Metropolis400
    Norwegen 2017 gefahren mit Metropolis400
    Nordkap 2019 mit Metropolis 400


    Alle Tourenberichte hier: Touren, Reisen und Events http://www.peugeot-bike-board.at/for...sen-und-Events
    Bilder hier: http://www.peugeot-bike-board.at/album.php?u=4316

    rasende fuffi

  6. #6
    Registriert seit
    13.04.2019
    Beiträge
    40

    Standard

    Moin Rick,

    ich selbst habe vor einigen Jahren mal ein Wochenende einen MP3 unter dem Hintern gehabt.
    Hat auch Spass gemacht, allerdings fand ich das Teil schon ziemlich klobig und schwer. Bevor
    Du also wirklich so ein Teil anschaffst, wäre ein ausgiebiger Test ratsam.

    Vor ein paar Wochen habe ich mit Jan von Scooter World über die diversen Dreiräder geschwatzt.
    Er bzw. seine Kunden hatten wohl schon negative Erfahrungen mit MP3's, da deren "Vorderbau"
    scheinbar ein konstruktiver Schwachpunkt ist, dessen Reparatur schnell mal 1.000 Euronen kosten
    kann. Ich erinnere mich aber nicht mehr, ob davon alle Baujahre betroffen sind.

    Wenn ich richtig informiert bin, braucht man für den Tricity von Yamaha einen Motorrad-
    führerschein, da die Vorderräder nicht weit genug auseinander stehen. Dieser Roller wäre
    für Dich also keine brauchbare Alternative.

    Zum Metropolis kann ich nix berichten, da ich den noch nie bewegt habe. Jan hat mir
    allerdings recht positiv davon berichtet. Dabei ging es aber nicht um die laufenden Kosten,
    sondern mehr um die Fahreigenschaften.

    Gruß und Toi Toi Toi
    Jörg

  7. #7
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    269

    Standard

    Und ich habe letztes Jahr einen Quadro 350 D mit 21 PS mal Probe gefahren so um die 40 km.

    War auch irgendwie sehr enttäuschend für mich als Citystar 200i Fahrer mit 19 PS und Honda Sh300i mit 27 PS.

    Der Quadro war irgendwie sauschwer, auch im Rangier- und Schiebebetrieb, ziemlich unhandlich empfand ich es als Rollerfahrer.
    Mit den 350ccm-Motörchen kam ich gerade mal so mit Müh und Not auf 110 km/h, da hätte ich mir mehr versprochen und der Verbrauch soll über 4 Ltr./100 km liegen.
    Fahren mit dem Ding artete auch immer in körperliche Anstrengung aus, da ist ein Roller viel leichter zu fahren.

    Nee, die Dreiräder sind nichts für mich.

  8. #8
    Registriert seit
    10.05.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    450

    Standard

    Moin,

    zunächst mal mein Dank an Euch drei für Eure ausgiebigen und informativen Antworten. Echt klasse von Euch, daß Ihr Euch derart "reingehängt" habt!

    Mein (zumindest vorläufiges) Fazit lautet: nee, besser nich', zumindest nicht mit dem jetzigen Budget. Und da das nur seeehr langsam ausbaubar ist, hat sich das Thema denn wohl auch endgültig erledigt.

    Schade, denn daß die Dreiräder gewichtsbedingt nicht so spritzige Fahrleistungen bringen, wie vergleichbar motorisierte Zweiräder, wäre kein Problem gewesen. Aber da die laufenden Kosten eh' schon recht hoch sind und noch schwer kalkulierbare Risiken dazu kommen, lasse ich das wohl besser bleiben.

    Toll, daß Ihr mir Lehrgeld erspart habt!

    Grüße
    Rick
    Im Straßenverkehr kannst Du nie so blöd denken, wie andere handeln!

  9. #9
    Registriert seit
    22.04.2004
    Ort
    Vienna, Austria
    Beiträge
    4.875

    Standard

    Schwer und Unhandlich finde ich den Metropolis überhaupt nicht. Ich schiebe den ganzen Tag Roller durch die Gegend. Den Metropolis packt man einfach und rollt ihn an eine andere Stelle. Jeden anderen Roller muss man wieder auf den Ständer heben.
    Gruß
    Glückspirat
    ---------------
    UNTERWEGS IM ZEICHEN DES LÖWEN
    ---------------
    Nicht vergessen !! Modifikationen am Fahrzeug wie Drosseln entfernen, größere Zylinder etc. sind illegal. Veränderte Fahrzeuge dürfen nur mehr auf privaten Grundstücken oder Rennstrecken verwendet werden. Für die Verwendung auf öffentlichen Grund muß der Scooter erneut der Behörde vorgeführt werden.
    ---------------
    Ist dir eigentlich bewußt, dass in modernen Fahrzeugen, das gesamte Wissen der Menscheit verbaut ist?

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Unterstützt und gesponsert von www.peugeot-bike.at und www.willinger.com