Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Gute Idee

  1. #1
    Registriert seit
    10.05.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    447

    Standard Gute Idee

    Moin alle!

    Habe eben was wirklich interessantes gefunden, geht uns alle an:


    https://www.change.org/p/andreas-scheuer-gleiches-recht-in-europa-a1-125ccm-f%C3%BChrerschein-in-den-klasse-b-pkw-integrieren?utm_content=cl_sharecopy_16267428_de-DE%3Av2&recruited_by_id=98368690-9585-11e9-8be2-cb753ce41871&utm_source=share_petition&utm_medium= copylink&utm_campaign=psf_combo_share_initial&utm_ term=share_petition


    Es geht um die Reform der FeV, also der Fahrerlaubnis-Verordnung (Gesetz betr. Führerschein-Klassen). Konkret um den Vorschlag von Verkehrsminister Scheuer, den Zugang zum 125er-Lappen so zu liberalisieren, wie es im gesamten (!) EU-Ausland seit Jahren bewährt ist.


    Klar, manch eine/r meint, das käme eh nie. Oder das sei nur ein "Ablenkungsmanöver" wegen der gescheiterten PKW-Maut. Oder wohlmöglich, daß dadurch die Unfallzahlen steigen würden.


    Völliger Quatsch!
    Nicht nur der Blick ins besagte EU-Ausland widerlegt derartige Profilierungsversuche von den achso besorgten "Bedenkenträgern" eindeutig. Sondern auch die Logik.


    Menschen, die mindestens 25 Jahre alt und seit mind. fünf Jahren im Besitz eines PKW-Lappens sind soll ermöglicht werden, mit 90 Minuten Theorie (Auffrischung und spezifische Ergänzung) plus fünf Praxisstunden, aber ohne Prüfung(en), nicht nur 45km/h "schnell" auf wenig Platz (= zwei Rädern) unterwegs zu sein. Sondern 125er fahren zu dürfen, die sich ja im wesentlichen in drei Dingen von Fuffis unterscheiden:


    a)
    sie sind keine Verkehrshindernisse

    b) dank des "großen" Nummernschildes (statt Versicherungskennz.) werden sie als vollwertige Verkehrsteilnehmer wahrgenommen
    c) sie müssen alle zwei Jahre zur HU ("TÜV")

    Drei Argumente PRO Sicherheit! Außerdem würde die Zahl der PKW signifikant abnehmen, entsprechend mehr Platz (= noch mehr Sicherheit) hätten wir auf unseren Straßen. Eheblich geringerer Spritverbrauch als bei den (dann nicht mehr fahrenden) PKW würde die Luft weniger belasten, weniger Parkplatzbedarf wäre ebenfalls ein klarer Gewinn.


    Also bitte nicht nach dem Motto "es ändert sich eh nichts" oder mit sonstigen Ausreden ignorieren, daß man mit geradezu lächerlichem Aufwand einer RICHTIG GUTEN IDEE anständig Schub geben kann. Sondern ran an die Sache!


    Bitte nutzt den Link und unterstützt diese Petition
    . Danke!

    Grüße
    Rick

    Geändert von Rick (27.06.2019 um 14:14 Uhr)
    Im Straßenverkehr kannst Du nie so blöd denken, wie andere handeln!

  2. #2
    Registriert seit
    29.04.2018
    Ort
    Mettmann
    Beiträge
    13

    Standard

    Gebe Dir in allen Punkten uneingeschränkt Recht! (wo ist der "Gefällt mir Button?)

    Auch die von verschiedenen Seiten geäußerten Bedenken, die Unfallhäufigkeit werde sich erhöhen sind mir zu vage. Schließlich durften wir alten Säcke (bin 59) schon immer KKR bis ursprünglich 80ccm, später 125 ccm fahren, und das OHNE irgendwelche Vorbereitung! Und da die Meisten von uns noch da sind können sich nicht so ganz viele totgefahren haben.

    Ich habe mit Mitte 30 Mopped/Roller fahren gelernt durch learning by doing, Fahrsicherheitstrainings (bis heute immer mal wieder) und Literatur (Lesen und ausprobieren, Kurventechnik, richtig bremsen etc)

    Lassen wir uns mal überraschen, wie schnell sie es hinbekommen diese - hier wirklich mal positiv empfundene - EU-Verordnung in Deutschland umzusetzen und wie sich das dann in Echt auswirken wird...

    Ich sehe dem mit großem Intresse und gespannter Erwartung entgegen!

    Grüße, Sebastian
    Geändert von Stormy.Monday (28.06.2019 um 21:19 Uhr)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Unterstützt und gesponsert von www.peugeot-bike.at und www.willinger.com