Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Django 50 4T entdrosseln/tunen

  1. #1

    Frage Django 50 4T entdrosseln/tunen

    Hallo liebes Forum,

    wie kann man den Django 4T gescheit entdrosseln? Garantie ist dann natürlich pfutsch, ich weiß...
    Ich glaube der Kisbee ist dem Django innerlich sehr ähnlich. Wenn man das blaue CDI-Kabel auf 12V legt, fliegt mir dann die Vario um die Ohren?? (Scheibe hinter der Vario noch drin)

    Danke & Gruß
    Karma

  2. #2
    Registriert seit
    22.04.2004
    Ort
    Vienna, Austria
    Beiträge
    4.864

    Standard

    Die Variomatik fliegt dir nicht um die Ohren. Der Motor hat dann keinen Drehzahlbegrenzer mehr.
    Gruß
    Glückspirat
    ---------------
    UNTERWEGS IM ZEICHEN DES LÖWEN
    ---------------
    Nicht vergessen !! Modifikationen am Fahrzeug wie Drosseln entfernen, größere Zylinder etc. sind illegal. Veränderte Fahrzeuge dürfen nur mehr auf privaten Grundstücken oder Rennstrecken verwendet werden. Für die Verwendung auf öffentlichen Grund muß der Scooter erneut der Behörde vorgeführt werden.
    ---------------
    Ist dir eigentlich bewußt, dass in modernen Fahrzeugen, das gesamte Wissen der Menscheit verbaut ist?

  3. #3
    Registriert seit
    24.06.2019
    Beiträge
    13

    Standard

    Ich würde aber eine offene CDI nicht mit einem Ring nutzen.

  4. #4

    Standard

    Zitat Zitat von Caluba Beitrag anzeigen
    Ich würde aber eine offene CDI nicht mit einem Ring nutzen.
    Danke, das wollte ich wissen --- also lieber alles entdrosseln und fahren genießen!

  5. #5

    Standard

    Erkenntnis:
    Ich hab einen Django mit elektronischer Injection/Einspritzung. Da gibt's wohl gar keine CDI mehr... Also komme ich aus den 45 km/h auch nicht mehr raus, glaub ich.

  6. #6
    Registriert seit
    06.11.2012
    Beiträge
    59

    Standard

    Denk doch nicht nur an deine Einspritzung, die hat ja in erster linie nur was mit der Kraftstoffversorgung zu tun. Die Variomatik anders übersetzen. Du solltest einach mal mit einem Edding einen Strich auf die Steigscheibe der Variomatik machen um zu sehen ob der Keilriemen bis ganz nach oben steigt. Wenn er das nicht macht, ist die Vario irgendwie mechanisch blockiert......... Durch einen Distanzring, oder früher auch gerne bei Elyseo/ Speedfight und co. durch den von hinten angeschraubten Fettschutzring, den brauchte niemand weil Variogewichte nicht gefettet werden. Dieser Fettfangring verhinderte aber das Komplette öffnen der Vario, hat man den entfernt liefen die Dinger alle ohne andere eile zwischen 70-80 laut Tacho. Da würde ich mal mein Augenmerk drauf richten. Sportauspuffanlagen bei 4 Taktern bringt nicht soviel Leistung wie in diversen Shops versprochen wird. Beim 2Takter sieht das etwas anders aus... Aber zum guten schluss gibt es noch die Möglichkeit dein Steuergerät (früher CDI) zu überlisten. Aber erstmal würde ich mich mit der Übersetzung beschäftigen.

  7. #7

    Standard

    Da hast du recht bennonrw. Die Vari wird sowieso bald ausgetauscht gegen eine Malossi, Fettschutzring adé...

    Inzwischen habe ich herausgefunden, dass die ECU-Fahrzeuggeschwindigkeit von Magneten an der Kupplungsglocke abgelesen wird. Und man kann diese 4 Magnete halbieren, also 2 entfernen, abflexen, feilen etc.
    Dann wird der ECU nur die halbe Geschwindkeit mitgeteilt. Tacho-Speed wird ja am Vorderrad abgegriffen, also unproblematisch. Das werde ich evtl. mal probieren.

  8. #8
    Registriert seit
    06.11.2012
    Beiträge
    59

    Standard

    Roller werden von jeder Marke in alle Länder verkauft. in jedem Land gibt es verschiedene Bestimmungen wie schnell sie sein dürfen. Aber kein Hersteller unternimmt irgendwelche aufwendigen Änderungen um dies zu erreichen, oft sind es nur Kleinigkeiten. Eben dieser Fettring, jetzt mitlerweile ein Speedsensor (hier bekommen sie 4, woanders nur 3 oder 2) das geht sogar bei grossen Motorrädern.....Als beispiel honda cbr 1000f in Deutschland verkauft mit 98PS (alles mehr war früher extrem teuer in der Versicherung) also den Querschnitt in den Ansaugstutzen enger gemacht. Die Dinger waren sogar vorgestanzt, einfach mit einem Cuttermesser rausschneiden, zack 138PS. Kawasaki z900 da war einfach an der Vergaserbrücke ne Anschlagschraube drinn, die gingen garnicht ganz auf. Schraube rausdrehen , zack ca. 140 PS. Natürlich wird heute alles etwas komplizierter, dank immer mehr elektronik (muss das immer sein?? Oder na alte Honda cb400 brutale 27 PS, ok da musste man die Nockenwellen tauschen (ca. 2 Stunden arbeit) und schwubs 43 PS. Es musste nichtmals die Zündung angepasst werden. Es geht immer was, man muss nur den Weg finden wie......Aber ich werde hier offiziel keine Anleitung schreiben was bei welchem Roller gemacht werden muss oder kann......denn Tuning ist Illegal, erlöschen der Betriebserlaubniss, fahren ohne Versicherung /Führerschein usw........ Ich gebe nur Tipps oder Denkanstösse, was wer wo und warum rumschraubt, dafür kann ich nix

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Unterstützt und gesponsert von www.peugeot-bike.at und www.willinger.com