Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Gurtner Vergaser - Kabel? was ist das?

  1. #1
    Registriert seit
    06.08.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9

    Frage Gurtner Vergaser - Kabel? was ist das?

    Hallo zusammen,

    ich habe hier mal eine Frage. Und zwar habe ich einen Peugeot Ludix 50 Laster BJ. 2006 und Probleme mit ihm wenn er warm/heiß gefahren ist, dass dann der Anzug nachlässt. Nachdem ich viel gegoogelt habe, komme ich immer wieder zum Thema Vergaser. Habe nun den Vergaser komplett auseinandergebaut und gereinigt und auch einen neuen ASS sowie neue Variorollen und einen neuen Keilriemen verbaut. Er läuft wenn er kalt ist super und wenn er warm wird/heiß wird lässt die Leistung nach. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich gelesen habe, dass jemand ein ähnliches Problem hatte und das Loch im Luftfilter zu 2/3 zugeklebt hatte. Das habe ich auch ausprobiert und siehe da, er läuft schon mal besser und länger gut. Allerdings wenn ich lange Vollgasfahrten habe und dann an einer Ampel stehe und wieder mit Vollgas losfahre und das immer wieder so mache (was nunmal durch die vielen Ampeln in einer Stadt nicht anders möglich ist) lässt die Leistung nach je öfter ich Vollgas - Bremsen - Stehen - Anfahren/Vollgas - Bremsen - Durchzug/Vollgas - Bremsen - Stehen - Anfahren/Vollgas usw. Wenn ich dann anhalte und etwas warte oder sogar ausmache und nach paar Minuten wieder an mache, dann läuft er wieder wunderbar. Was könnte das sein? Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen der ein ähnliches Problem hatte.

    Aber nun noch zu meinem Thema (Themenerstellung) Kabel am Vergaser:

    Ich habe mal paar Bilder gemacht.

    IMG_0193.jpg


    IMG_6171.jpg


    IMG_3106.jpg

    Wie man sehen kann, geht vom Stecker an dem der E-Cchoke angeschlossen ist zwei Kabel direkt an die Seite des Vergasers? Was ist das?
    Geändert von stan-lee ludix (09.08.2019 um 11:06 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    22.04.2004
    Ort
    Vienna, Austria
    Beiträge
    4.864

    Standard

    Kurz und bündig. Die Vergaservorwärmung.
    Gruß
    Glückspirat
    ---------------
    UNTERWEGS IM ZEICHEN DES LÖWEN
    ---------------
    Nicht vergessen !! Modifikationen am Fahrzeug wie Drosseln entfernen, größere Zylinder etc. sind illegal. Veränderte Fahrzeuge dürfen nur mehr auf privaten Grundstücken oder Rennstrecken verwendet werden. Für die Verwendung auf öffentlichen Grund muß der Scooter erneut der Behörde vorgeführt werden.
    ---------------
    Ist dir eigentlich bewußt, dass in modernen Fahrzeugen, das gesamte Wissen der Menscheit verbaut ist?

  3. #3
    Registriert seit
    06.08.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9

    Standard

    Danke für die schnelle Antwort

  4. #4
    Registriert seit
    06.08.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9

    Standard

    habe ich eine Luft oder eine Gemischschraube? ich glaube mein Roller läuft zu mager und möchte ihn daher fetter einstellen.

    Denn wie schon bei meinem Problem beschrieben, läuft er kalt richtig gut (top Anzug und 72 km/h) und wenn er warm wird lässt die Leistung spürbar nach (schlechterer Anzug und weniger Endgeschwindigkeit 60-65 km/h, unruhige Gerüche - Rasseln, Klingeln). Also gehe ich davon aus, dass unter Volllast, der Roller zu mager eingestellt ist. Sehe ich das richtig? Ich habe jetzt beim Luftfilter den Ansaugschnorchel entfernt und das Loch zur hälfte mit Klebeband angeklebt und den Schlauch (Richtung vorne) wieder drauf gepackt, seit dem läuft der rolle nun länger und zuverlässiger (außer eben den oben beschriebene Leistungsverlust). Was sollte ich eurer Meinung nach tun? Die Düsen, Nadel etc. sind original und gereinigt.
    Geändert von stan-lee ludix (10.08.2019 um 10:55 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Zeven
    Beiträge
    1.814

    Standard

    Moin,

    ohne jetzt einem vorzugreifen der dem der Fehler bekannt ist.... Warum veränderst du den Roller.
    Luftfilter den Ansaugschnorchel entfernt und das Loch zur hälfte mit Klebeband angeklebt und den Schlauch (Richtung vorne) wieder drauf gepackt
    Der Roller wurde gebaut ohne Löcher oder Klebeband. War also im originalen Zustand. Wie biete soll jetzt jemand sich zu Fehlerhafter Funktion äußern wenn der erst durch defekt gemachte Bauteile zustand kommt ??


    Gruß
    Jörg
    Usedom & Polen 2010
    Sauerland & Eifel 2011
    Mosel 2012
    Wien 2013
    Lëtzebuerg, Pfälzerwald-Vosges du Nord, Schwarzwald 2014
    Bodensee-A,CH 2015
    Norwegen 2016 gefahren mit Metropolis400
    Norwegen 2017 gefahren mit Metropolis400
    Nordkap 2019 mit Metropolis 400


    Alle Tourenberichte hier: Touren, Reisen und Events http://www.peugeot-bike-board.at/for...sen-und-Events
    Bilder hier: http://www.peugeot-bike-board.at/album.php?u=4316

    rasende fuffi

  6. #6
    Registriert seit
    06.08.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9

    Standard

    Hallo Jörg,
    vielen Dank für deinen Kommentar. Leider bin ich jetzt auch nicht schlauer. Mein Problem konnte nicht gelöst werden. Und durch den Versuch des verkleinern des Lochs im Luftfilter habe ich herausgefunden dass das Gemisch nicht richtig eingestellt ist. Und das Problem war ja vorher schon. Also, Was soll das? Das war lediglich ein Experiment und keine Dauerlösung! Ich schildere ledig was ich versuche damit die Fehlerquelle gefunden werden kann! Vielleicht könnte man mir lieber sagen wie ich den Roller vernünftig zum Laufen bringe.

  7. #7
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Zeven
    Beiträge
    1.814

    Standard

    Moin,
    ok du denkst also wir können bei einem vom original abweichenden Roller Fehler aus der Glaskugel lesen ?

    Fragen wir mal so wie viel hat der Roller gelaufen? Zylinder runter gerockt, Motor wird warm und Zylinder Druck geht verloren ? Also mal Kompression messen lassen.
    Des weiteren hat dein Roller einen Gurtner PY12 Vergaser. Da zu mal Google bemühen und es finden sich Explosionszeichnungen mit Schraubenbezeichnung.
    Zuerst aber den Roller wieder in den originalen Zustand bringen sonst wird es mit den Einstellungen nichts

    Gruß
    Jörg
    Usedom & Polen 2010
    Sauerland & Eifel 2011
    Mosel 2012
    Wien 2013
    Lëtzebuerg, Pfälzerwald-Vosges du Nord, Schwarzwald 2014
    Bodensee-A,CH 2015
    Norwegen 2016 gefahren mit Metropolis400
    Norwegen 2017 gefahren mit Metropolis400
    Nordkap 2019 mit Metropolis 400


    Alle Tourenberichte hier: Touren, Reisen und Events http://www.peugeot-bike-board.at/for...sen-und-Events
    Bilder hier: http://www.peugeot-bike-board.at/album.php?u=4316

    rasende fuffi

  8. #8
    Registriert seit
    06.08.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9

    Standard

    Nein das erwarte ich natürlich nicht, aber was bringt es mir zu sagen, dass das mit dem Klebeband keine Lösung ist. Das weiß ich natürlich auch. Aber ich kenne mich nunmal nicht so gut aus, weshalb ich selbst versuche den Fehler zu finden. Und zu deiner Frage, neuer Kolben/Zylinder ist drauf. Anscheinend ist das Problem dass das Gemisch nicht korrekt ist. Und der Fehler war vorher und ist nicht durch das verkleinern des Lochs verursacht worden. Es ist alles original an dem Roller!

  9. #9
    Registriert seit
    06.08.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9

    Standard

    Hallo,
    heute habe ich mich mal wieder lange lange zeit mit dem Roller beschäftigt. Habe neue Membran-Plättchen von Malossi (Carbon) 0,30 verbaut. Die alten Plättchen waren nicht mehr ganz dicht. Nach längerer Probefahrt bin ich leider wieder zum selben Ergebnis gekommen.

    Wenn dieser Roller länger auf Vollgas fährt und er somit richtig schön heiß wird, ist es aus! dann wird der Anzug immer schlechter und der kommt nicht mehr auf Endgeschwindigkeit. Ich habe nun verschiedene Anleitungen zum Abstimmen des Vergasers ausprobiert, allerdings ohne Erfolg. Das der Motor Falschluft zieht ist auszuschließen. Das habe ich heute sehr gründlich geprüft. Meine Vermutung ist, dass der Vergaser nicht mehr so richtig das Benzin-Öl-Gemisch herstellt. Weniger Öl im Benzin bedeutet dass der Zylinder heiß wird und alles andere auch und das Gemisch nicht mehr ordnungsgemäß verbrannt werden kann. Das somit kann man auch einstellen soviel man will und es bringt letztendlich nichts. Da ich heute genug davon habe, werde ich morgen mal nen schluck öl ins Benzin geben und dann zur Arbeit düsen und mal schauen ob es am öl liegen könnte. Denn wie schon beschrieben, läuft der Roller ja, nur eben nicht lange auf Vollgas und längere Strecken. (Er läuft auch noch ganz ok wenn der Choke die zusätzliche Spritanreicherung dicht macht). Daher der Gedanke mit dem Öl. Wenns was bringt, dann neue Ölpumpe. Sollte das nichts bringen gibts nen neuen Vergaser oder beides. Ach menno, es ist einfach frustrierend.

  10. #10
    Registriert seit
    06.08.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9

    Standard

    allerdings habe ich eine andere Entdeckung gemacht. Nachdem ich auf dem Heimweg auf halber strecke wieder kaum vom fleck gekommen bin, habe ich während der fahrt mal nen luftfilter etwas zugehalten und er fing an zu stottern.. also finger weg! Dann habe ich den anderen schlauch vom luftfilter gezogen und diesen zugehalten und sie da - der roller hat voll durchgezogen und ist suf endgeschwindigkeit gefahren! Schlauch wieder aufgemacht und nix ging... sehr interessant... ist das nicht die Frischluftzufuhr für den auspuff? Also könnte ich nicht einfach den Schlauch dicht machen und gut ist? Ich glaube dieser kleinere Schlauch hat zuviel luft gezogen und somit hat der vergaser zu wenig luft bekommen...

    Jedenfalls ein großer Fortschritt!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Unterstützt und gesponsert von www.peugeot-bike.at und www.willinger.com