Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Bis vor kurzem Fan von Peugeot Geopolis, nun nehme ich Abstand von der Marke Peugeot

  1. #1
    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    10

    Standard Bis vor kurzem Fan von Peugeot Geopolis, nun nehme ich Abstand von der Marke Peugeot

    Mit meinem Geopolis 125 Urban war ich bis zu diesem Frühjahr 2019 ausgesprochen zufrieden. Doch seit dem Frühjahr steht der Roller in der Peugeot-Vertragswerkstatt, weil von Peugeot ein Ersatzteil (Benzinpumpe) nicht geliefert wird. Angeblich wollte Peugeot die Produktion des Ersatzteiles endgültig einstellen. Nun habe Peugeot gegenüber der Werkstatt erklärt, zu "erwägen", das Teil doch wieder zu produzieren. Was außerdem enttäuschend ist: Laut Werkstatt (bestätigt durch eine zweite Werkstatt) ist es ein großes Risiko, am Geopolis ein Diagnosegerät anzuschließen, weil die Wahrscheinlichkeit hoch sei, dass dadurch die Steuereinheit des Rollers zerstört wird. Man verzichtet also auf eine softwaretechnische Diagnose. Deshalb sagte man mir, sei es auch nicht hundertprozentig sicher sei, dass der Defekt an meinem Scooter tatsächlich mit der Kraftstoffpumpe zusammenhängt. Ich warte nun trotzdem beharrlich auf das Ersatzteil und werde notfalls anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen, um eine Reparatur oder Schadensersatz zu erzwingen. Sollte ich mir jemals wieder einen Motorroller kaufen, dann sicher keinen mehr von Peugeot. Ich bin gespannt, ob Peugeot wenigstens so fair ist, diese Kritik zu akzeptieren und nicht aus dem Forum entfernen zu lassen. Es steht Peugeot ja offen, hier offiziell darauf zu antworten und Gründe darzulegen.

  2. #2
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Zeven
    Beiträge
    1.791

    Standard

    Moin,

    dein Geopolis wurde bis 2007 gebaut. Ist also mit der letzten Bauserie 12 Jahre alt. Hersteller geben meist eine 10 Jahres Garantie auf originale Ersatzteile. Bei größeren Serien kommen dann noch ein paar Jahre im sogenannten Aftermarket von meist Zulieferern. Dann ist aber auch da Schluss. Und ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen das du das Problem auch bei Motorrädern hast.
    Zum Thema Diagnosegerät wird sich bestimmt noch jemand melden.

    Gruß
    Jörg
    Usedom & Polen 2010
    Sauerland & Eifel 2011
    Mosel 2012
    Wien 2013
    Lëtzebuerg, Pfälzerwald-Vosges du Nord, Schwarzwald 2014
    Bodensee-A,CH 2015
    Norwegen 2016 gefahren mit Metropolis400
    Norwegen 2017 gefahren mit Metropolis400
    Nordkap 2019 mit Metropolis 400


    Alle Tourenberichte hier: Touren, Reisen und Events http://www.peugeot-bike-board.at/for...sen-und-Events
    Bilder hier: http://www.peugeot-bike-board.at/album.php?u=4316

    rasende fuffi

  3. #3
    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    10

    Standard

    Zitat Zitat von Sommerwind Beitrag anzeigen
    dein Geopolis wurde bis 2007 gebaut. Ist also mit der letzten Bauserie 12 Jahre alt. Hersteller geben meist eine 10 Jahres Garantie auf originale Ersatzteile. Bei größeren Serien kommen dann noch ein paar Jahre im sogenannten Aftermarket von meist Zulieferern. Dann ist aber auch da Schluss. Und ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen das du das Problem auch bei Motorrädern hast.
    Zum Thema Diagnosegerät wird sich bestimmt noch jemand melden.
    Nein, den Roller kaufte ich 2012 neu. Das "Certificat de conformite CE" wurde am 08.03.2012 ausgestellt und nimmt Bezug auf die Betriebszulassung für das Modell vom 26.02.2010. Der Roller ist also erst sieben Jahre alt.
    Geändert von Sommerwind (28.08.2019 um 16:47 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Zeven
    Beiträge
    1.791

    Standard

    Moin,

    merkwürdig. Bei Easyparts finde ich auch nur bis 2007 Ersatzteile bei den 125ccm Maschine. Und auch dort wird ausgelistet. https://www.easyparts-rollerteile.de...2006-2007.html
    Gruß
    Jörg
    Usedom & Polen 2010
    Sauerland & Eifel 2011
    Mosel 2012
    Wien 2013
    Lëtzebuerg, Pfälzerwald-Vosges du Nord, Schwarzwald 2014
    Bodensee-A,CH 2015
    Norwegen 2016 gefahren mit Metropolis400
    Norwegen 2017 gefahren mit Metropolis400
    Nordkap 2019 mit Metropolis 400


    Alle Tourenberichte hier: Touren, Reisen und Events http://www.peugeot-bike-board.at/for...sen-und-Events
    Bilder hier: http://www.peugeot-bike-board.at/album.php?u=4316

    rasende fuffi

  5. #5
    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    10

    Standard

    Zitat Zitat von Joggi Beitrag anzeigen
    Moin,

    merkwürdig. Bei Easyparts finde ich auch nur bis 2007 Ersatzteile bei den 125ccm Maschine. Und auch dort wird ausgelistet. https://www.easyparts-rollerteile.de...2006-2007.html
    Gruß
    Jörg
    Das ist ja gerade das Problem. Es werden keine Ersatzteile angeboten oder produziert. Offenbar will Peugeot nur neue Fahrzeuge verkaufen, hat aber kein Interesse daran, Bestandskunden zu halten, weil sich die Ersatzteilproduktion vermutlich nicht lohnt. Der Elystar, den ich vor dem Geopolis hatte, war wirklich schrottreif, als ich ihn 2012 durch den neuen Geopolis ersetzte. Der ist bis zum beschriebenen Problem super gefahren und hat gerade mal 15.000 km hinter sich. Anfang des Jahres ersetzte ich die erste Batterie und ließ nach einer Reifenpanne neue Reifen aufziehen. Und das soll's gewesen sein?

  6. #6
    Registriert seit
    22.04.2004
    Ort
    Vienna, Austria
    Beiträge
    4.881

    Standard

    So ein Quatsch. Ich stecke nahezu täglich das Testgerät an ein Fahrzeug an. Ein Steuergerät habe ich dadurch noch nie zerstört. Abgesehen davon brauchst du es nicht, um eine defekte Kraftstoffpumpe zu diagnostizieren. Die Sache mit der Teileversorgung ist allerdings wirklich übel. Das kann man nicht schön reden.
    Gruß
    Glückspirat
    ---------------
    UNTERWEGS IM ZEICHEN DES LÖWEN
    ---------------
    Nicht vergessen !! Modifikationen am Fahrzeug wie Drosseln entfernen, größere Zylinder etc. sind illegal. Veränderte Fahrzeuge dürfen nur mehr auf privaten Grundstücken oder Rennstrecken verwendet werden. Für die Verwendung auf öffentlichen Grund muß der Scooter erneut der Behörde vorgeführt werden.
    ---------------
    Ist dir eigentlich bewußt, dass in modernen Fahrzeugen, das gesamte Wissen der Menscheit verbaut ist?

  7. #7
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    284

    Standard

    Nur mal so ein Gedanke:


    Oftmals verbaut doch Peugeot auch Teile aus dem Piaggio-Konzern.

    Vielleicht gibt es ja irgendwelche Vergleichslisten für Ersatzteile wie es z.B. in PKW-Bereich üblich ist, um so das gewünschte Ersatzteil (Benzinpumpe) erhalten.

    Ist ja auch bei Bremsbelägen, Elektronik-Teilen, Filtern usw auch so, dass ein- und dieselben Teile bei verschiedensten Modellen und Herstellern verbaut werden.

    Blöd natürlich für den Kunden, wenn der Hersteller ein relativ "neues Modell" nicht mehr mit Ersatzteilen versorgen kann.


    Grüßle

    cs200peter
    Geändert von cs200peter (29.08.2019 um 07:50 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    21.07.2019
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    32

    Standard

    Ich denke auch das es da aus anderen Konzernen zumindest was machbar passendes geben wird. Die E Bucht ist ja voll von Benzinpumpen (Unterdruck als auch Elektrisch) für 2 Räder. Da hilft schon viel wenn du die Pumpe mal in der Hand hast und Bilder (und Nummern die unter Umständen auf dem Gehäuse drauf sind) im Internet vergleichst.
    Man muss sich halt damit abfinden entweder was passend machen wenn es nix mehr passendes gibt oder das ganze entsprechend an einen Bastler verkaufen. Der freut sich dann das er mit wenig Einsatz das ganze wieder zur Funktion bringen kann.
    Das es natürlich so mau ist bei der Ersatzteilbeschaffung... da würde ich mir zumindest als eingefleischter Peugeot Fahrer (der ich mit Sicherheit nicht bin) meine Sorgen machen...

    EDIT: Hab gerade mal im Internet gesucht. Die Pumpe vom PEUGEOT SATELIS 125 soll die gleiche sein?
    Geändert von Umsteiger (29.08.2019 um 10:23 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    10

    Standard

    Zitat Zitat von Glückspirat Beitrag anzeigen
    So ein Quatsch. Ich stecke nahezu täglich das Testgerät an ein Fahrzeug an. Ein Steuergerät habe ich dadurch noch nie zerstört. Abgesehen davon brauchst du es nicht, um eine defekte Kraftstoffpumpe zu diagnostizieren. Die Sache mit der Teileversorgung ist allerdings wirklich übel. Das kann man nicht schön reden.
    Es ist sehr einfach, das als Quatsch abzutun. Davon habe ich leider nichts. Als mir der Meister der Peugeot-Vertragswerkstatt sagte, dass das Problem bei meinem Geopolis-Modell und noch bei einem anderen Peugeot-Modell (ich weiß nicht mehr welchem, aber nicht Geopolis) auftritt, hatte ich auch Zweifel daran. Deshalb fragte ich in einer anderen Werkstatt (nicht Peugeot-Vertragswerkstatt) nach. Die konnten mir den Sachverhalt bestätigen. Es tritt ja angeblich auch nicht grundsätzlich auf, aber oft. Wenn es so sein sollte, kann ich den Kfz-Meister verstehen, dass er sich auf die konventionelle Diagnose beschränkt. Warum er nicht eindeutig bestimmen kann, dass der Fehler tatsächlich an der Kraftstoffpumpe liegt, ist mir aber auch rätselhaft. Er sagte, dass es auch an der Steuereinheit liegen kann.

  10. #10
    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    10

    Standard

    Zitat Zitat von cs200peter Beitrag anzeigen
    Nur mal so ein Gedanke:


    Oftmals verbaut doch Peugeot auch Teile aus dem Piaggio-Konzern.

    Vielleicht gibt es ja irgendwelche Vergleichslisten für Ersatzteile wie es z.B. in PKW-Bereich üblich ist, um so das gewünschte Ersatzteil (Benzinpumpe) erhalten.

    Ist ja auch bei Bremsbelägen, Elektronik-Teilen, Filtern usw auch so, dass ein- und dieselben Teile bei verschiedensten Modellen und Herstellern verbaut werden.

    Blöd natürlich für den Kunden, wenn der Hersteller ein relativ "neues Modell" nicht mehr mit Ersatzteilen versorgen kann.


    Grüßle

    cs200peter
    Der Händler bzw. die Werkstatt sagte mir, dass sie nur Original-Peugeot-Ersatzteil verbauen dürfe, weil sie Vertragswerkstatt sind. Wenn mein Roller erheblich älter als sieben Jahre wäre, würde ich mich vielleicht an eine andere Werkstatt wenden, die improvisieren darf. Aber nun warte ich erst einmal ab, ob sich noch etwas tut. Immerhin sehe ich es als mein Recht an, eine offizielle Peugeot-Unterstützung zu erhalten. Wie geschrieben erwäge ich, mich an einen Anwalt zu wenden.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Unterstützt und gesponsert von www.peugeot-bike.at und www.willinger.com