Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Problem mit E-Coke / Kaltstartautomatik

  1. #1
    Registriert seit
    10.03.2020
    Beiträge
    11

    Standard Problem mit E-Coke / Kaltstartautomatik

    Hallo Zusammen,

    Bin gerade dabei meinen neuen Elyseo 125er fit zu machen. Der Stand war so, dass laut der Aussage des Vorbesitzers nur im Sommer der Start des Roller ohne Starthilfe (Spray) möglich war. Das habe ich dann auch so getestet, ohne Spray keine Chance. Mit Spray sprang er an und dauerte ca 5 Minuten bevor der überhaupt Gas annahm.

    Jetzt habe ich den E-Choke ausgebaut und geprüft, also es wird warm und die Nadel fährt auch nach vorne. Jetzt für mich unerklärliche: Wenn ich das anstatt E-Coke die Stelle einfach zumachen, z.B. mit einem Stück Stoff, spring der Roller sofort an und hochtourig, also so wie man es von Kaltstartautomatik erwartet. Baue ich den E-Coke wieder ein, springt der Motor nicht mehr an. Kann sein, dass E-Coke eine Macke hat und die Falschluft gezogen wird? Denn ohne ausgefahrener Nadel müsste doch der Roller sonst auch sofort anspringen?

    LG, Lado

  2. #2
    Registriert seit
    12.01.2009
    Ort
    Sinzing / Castra Regina
    Beiträge
    1.025

    Standard

    Hi Lado,
    kann gut sein, dass der E Choke defekt ist.
    Was auch möglich wäre, ist, dass der Nadelkanal im Vergaser für den Choke bereits ganz unten mit Schmutz verstopf ist. Da reichen schon ein paar Krümel, die da evtl. festkleben. Dann ist auch bei eingezogener Choke Nadel im kalten Zustand kein korrekter Luftdurchfluss mehr richtig gegeben. (Grünspan!)

    Also, erstmal den Nadel Kanal reinigen. bzw. den Luftkanal Bypass, der per Nadel verschlossen wird.
    Bremsenreiniger und Druckluft (gibts auch aus der Dose) tun hier gute Dienste.

    Denn es ist ja so, dass normalerweise im kalten Zustand bei eingezogener Choke Nadel das Gemisch mit zusätzlicher Luft aus dem Luftfilterbereich hier angereichert wird. Das Gemisch enthält also mehr Sauerstoff, ist magerer und damit wesentlich entzündlicher.
    Wenn jetzt der Kanal verdreckt ist und die Nadel bereits mehr oder weniger auch im kalten Zustand eingefahren keinen Luftdurchlass mehr ermöglicht, dann ist das Gemisch logischerweise fetter. Und vermutlich einfach zu fett, um zu zünden.
    Die Karre säuft klassisch ab.

    Sowas kennen wir Oldies noch aus den Zeiten der "alten" Autos, VW Golf 1 , 80er Jahre Ford Fiesta und solche Gurken.

    Edit: Eines könnte noch sein, dass die Drosselklappe nicht mehr korrekt funktioniert. Das müsste man sich aber mal genauer anschauen... kam mir grad noch in den Sinn...
    Geändert von Fonsis (17.03.2020 um 14:41 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    12.01.2009
    Ort
    Sinzing / Castra Regina
    Beiträge
    1.025

    Standard

    Ich nochmal.
    Aus Neugier habe ich grad mal bisl mich im Netz umgeschaut. Einen E-Choke für einen 125er Elyseo zu bekommen ist quasi unmöglich.
    Neu gibts da nix mehr (wird nicht mehr hergestellt). Auch im Teilemarkt keine Chance.

    Man könnte jetzt schauen, ob man einen einigermaßen passenden kompatiblen Ersatz für den verbauten Mikuni bekommt....


    Oder aber hier bei sowas zuschlagen:
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...10675-306-1894

    Kompletter Elyseo 125er Vergaser mit Choke.
    Auf Verdacht kaufen und gleich einbauen, so wie er kommt. Und dann schauen, was passiert...
    Viel Glück!

  4. #4
    Registriert seit
    10.03.2020
    Beiträge
    11

    Standard

    Hey, Danke für deine Mühe.

    Ich glaube das E-Choke fährt nicht mehr komplett rein. Ich hatte einen Denkfehler, ich habe naiv angenommen, dass wenn E-Choke komplett raus ist, ist das genau so wie mit eingefahrener Nadel.
    Es ist nämlich falsch, das E-Choke raus und das Loch dichtmachen ist das Verhalten wie beim eingefahrenen E-Choke. Hier ein Bild, kalter Zustand.


    Ich hole in ein Paar Tagen viele Ersatzteile (zum Bunkern) von einem Elyseo, darunter auch ein Vergaser, ich hoffe es ist der Mikuni Vergaser (Schon Wahnsinn, was man so alles für schmales Geld bekommt). Für mich perfekt, den Roller habe ich nun seit dem ich über B196 erfahren habe, perfekt für mich zu Arbeit 20km zu fahren.

    LG,
    Lado

  5. #5
    Registriert seit
    12.01.2009
    Ort
    Sinzing / Castra Regina
    Beiträge
    1.025

    Standard

    Alles klar, dann toi toi toi mit den Ersatzteilen!
    Ist eh eine gute Idee, für so ein älteres Fahrzeug einen ordentlichen Vorrat an Ersatzteilen zu haben.
    Der Elyseo ist nämlich wirklich eine tolle Maschine und außerdem ultra bequem.

  6. #6
    Registriert seit
    10.03.2020
    Beiträge
    11

    Standard

    Ja, ich bin echt mal gespannt. Habe vor Jahren einen 50er Roller gafahren. Das Erlebnis war naja, habe ich echt unsicher gefüllt, vor allem ist ja bekannt, dass unbedingt jeder überholen muss, etc. Den Elyseo habe ich hier außerhalb von Stvo Bereich kurz mal gefahren, schon ein deutlicher Unterschied, wie schnell es auf 50/60km/h kommt.

  7. #7
    Registriert seit
    10.03.2020
    Beiträge
    11

    Standard

    Bescheurt, heute ganze viele Teile abgeholt, darunter 2 E-Choke, die beide..... upsa, genauso kaputt sind :O

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Unterstützt und gesponsert von www.peugeot-bike.at und www.willinger.com