Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Kalststart viel zu fett

  1. #1
    Registriert seit
    24.06.2019
    Beiträge
    36

    Standard Kalststart viel zu fett

    Da der original Auspuff mir zu teuer wahr habe ich einen Silent Pro (ABE) verbaut, muss sagen die Leistung ist aber auch viel besser wenn nicht der Kaltstart wäre. Nach dem Start bleibt der Roller nicht an sondern erst wenn ich 30 Sekunden etwas Gas gebe, aber stottert dann erst einmal vor sich hin nimmt fast kein Gas an aber kein Wunder es raucht meiner Meinung nach zu viel. Wenn dann muss ich den Roller im Stand etwas hoch drehen bzw. bis der Choke geschlossen ist. Luftschraube hab ich schon alles versucht bis hin von fast ganz auf ändert überhaupt nichts.

    Eine neue Zündkerze sowie Ansaugstutzen, Membranblock und Chok sind neu ist halt ein 5 Euro Teil aber sollte ja nichts ändern. Jemand eine Idee wie ich das irgendwie ändern ohne auf manuell um zu rüsten ?


    PS: Das Problem hatte der Roller mit original Auspuff nur im Winter.

  2. #2
    Registriert seit
    24.06.2019
    Beiträge
    36

    Standard

    Hat sich erledigt ich baue die Tage einfach auf manuellen Choke um.

  3. #3
    Registriert seit
    06.11.2012
    Beiträge
    91

    Standard

    Ist die Drossel aus dem Auspuff raus(bei manchen Varianten auch 2) im gedrosslten Zustand arbeiten die nicht wirklich gut. Wenn die Drosseln raus sind muss eventuel der Vergaser angepasst werden (Haubtdüse)

  4. #4
    Registriert seit
    24.06.2019
    Beiträge
    36

    Standard

    Es handelt sich dabei um einen Technicas Ersatzauspuff also keinen Sportauspuff weil eben diese mit Drossel eher schlechter laufen. Sonst hätte ich mir nämlich einen gekauft aber ohne Auspuffdrossel und mit Variomatikdrossel macht das keinen Sinn dreht der Motor ja viel zu hoch. Also ich denke bei meinem müsste ich sicher die HD wechseln die Kisten sind heute dowas von mager eingestellt OK bis auf den Kaltstart da wurde die Sau raus gelassen.

    Hab mir einen manuell Choke bestellt, muss halt wenn ich den Roller an mache direkt einen Berg hoch. Nach 3m fängt er dann etwas zu stottern an fast kein Gas mehr muss dann halt oben 2 Minuten warten ab da läuft die Kiste dann normal.

  5. #5
    Registriert seit
    06.11.2012
    Beiträge
    91

    Standard

    Ich fahre auf meinem Elyseo auch einen Technicas Silent Pro und dort waren 2 Drosseln verbaut . 1x eine Verängung im Krümmer und 1x am Schalldämpfer

  6. #6
    Registriert seit
    24.06.2019
    Beiträge
    36

    Standard

    Das stimmt keine Frage aber wie gesagt dies zu entfernen und mit einer Variomatikdrossel zu fahren macht keinen Sinn (Überdrehung). Und da ich in einem Jahr B196 machen kann lasse ich den Roller lieber gedrosselt und behebe das Problem mit einem manuellen Choke.

  7. #7
    Registriert seit
    06.11.2012
    Beiträge
    91

    Standard

    Ne Frage zu dem B196 lohnt sich das überhaubt? oder wäre es nicht sinnvoller nen vollwertigen Führerschein zu machen. Auf manchen Seiten im Internet liesst man dazu ja Preise, die Jenseits von gut und böse sind.Ich meine mich persönlich betrifft das nicht. Da ich dank der Bundeswehr/Nato im besitz so ziemlich jeder Führerscheinklasse bin.... Ja zu meiner Zeit konnte man die noch umschreiben lassen

  8. #8
    Registriert seit
    21.03.2020
    Beiträge
    18

    Standard

    Hallo bennonrw,

    ich hatte das Glück noch Mitte März mit meinem B196 pünktlich vor dem Corona-Down bei den Fahrschulen fertig zu sein.Ich bin zwar Jahrgang 1967 und habe meinen PKW-Führerschein seit 1985 , aber halt nicht ausreichend für eine große Maschine ,sondern nur bis 50 ccm / Versicherungsschildchen.Als Verkehrshindernis wollte ich nicht enden,sodass ich für € 499.- den B196-Schein hier in Wuppertal / NRW / Deutschland machen konnte..zusätzlich kam noch die Umschreibung des Führerscheins,Zulassungsbescheinigung und das neue Kennzeichen dazu , ca. € 130.- zusammen...
    Mir reichen die neuen 15 PS und Tempo 110km/h mit meiner neuen gebrauchten Satels 125 / Baujahr 2007 für € 1300.- , da ich in der Stadt wohne und wirklich keine weiten Touren fahren muss ( echt nur von A nach B innerhalb der Stadt ).
    Die ca. € 2000.- Führerscheinkosten für mehr als 15 PS waren nie mein Anliegen und viele Fahrschulen haben schon versucht mich auf den großen Schein zu locken....
    jeder so , wie er mag !
    Ich bin nun echt happy , wie es gelaufen ist ( hatte schon echt nicht mitgerechnet , dass der B196 wahr wird nach der Ankündigung in 2019 ).

    Es gibt natürlich auch Fahrschulen , wo der B196 wesentlich mehr kostet ( ..bis € 900.- war hier bei uns alles dabei ) ...tatsächlich habe ich ca. 20 Fahrschulen in Wuppertal kontaktiert.

    Bereue die B196-Entscheidung keinen Moment und geniesse jede Tour mit der Satelis 125 ( hatte vorher eine Kymco Like 50...optisch schönes Model,aber berghoch max. 30km/h...das schmerzt und zieht sich zuweilen ! ).
    Zudem finde ich das Forum auch sehr nett hier , falls man als Newbie auch mal dumme Fragen stellen muss ( wie z.B. jetzt: Ist die Satelis tatsächlich überdurchschnittlich laut ? Wo sitzt der `Knopf´ zum leiser fahren ?? Meine Satelis finde ich schon laut , obwohl kein Loch im Auspuff...der Klassiker ! ).

    Allzeit gute Fahrt und einen schönen Vatertag,

    Jens
    Geändert von Der Jensemann (20.05.2020 um 15:34 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    06.11.2012
    Beiträge
    91

    Standard

    Na dann geht es ja noch,,, sorry, ich brauchte seit Jahren keine Fahrschule mehr, da ich alle gängigen Klassen besitze. Dann bleibt mir nur, dir allzeit gute und eine unfallfreie Fahrt zu wünschen, Hab Spass mit deinem Roller,,,,, p.s... fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann

  10. #10
    Registriert seit
    24.06.2019
    Beiträge
    36

    Standard

    Hab den manuellen Choke gestern verbaut brauch ihn nicht zu ziehen und kann die Kiste ohne gestotter fahren happy.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Unterstützt und gesponsert von www.peugeot-bike.at und www.willinger.com