Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 62

Thema: Allgemeine Informationen zum Peugeot Citystar

  1. #51
    Registriert seit
    10.05.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    301

    Standard

    Moin Michael,

    toll so schnelle Antwort zu erhalten, danke dafür.

    Klar, Sturz und Reifen -- war ja eigentlich bekannt, sorry. Und sich Kostenkontrolle zu sichern ergibt Sinn, keine Frage.

    Grüße
    Rick

  2. #52
    Registriert seit
    30.08.2014
    Beiträge
    114

    Standard

    Habe nun etwas über 1000km runter und der Roller macht mir großen Spaß. Der Verbrauch liegt um 3,6l/100km. Was die Geschwindigkeit angeht, so sind 50km/h laut Tacho 45km/h in Wirklichkeit (mit GPS/Navi gemessen). Bei Vollgas geht auch 55km/h, demnach echte 50km/h - alles ab 50km/h laut Tacho dann aber mit merklichen Vibrationen behaftet, was wohl an der Drosselung zu tun hat. Ich finde es erstaunlich, wie ich bei Schönwetter losfahre und später dann über 100km auf dem Tageskilometerzähler stehen. Sehr angenehm das Moped.

  3. #53
    Registriert seit
    10.05.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    301

    Standard

    Moin, Eddy!

    Toll, daß auch Du mit dem Citystar zufrieden bist. Es hat mich gefreut, das von Dir zu lesen. Gefreut wohlgemerkt, nicht gewundert. ;-)

    Die Vibrationen jenseits gut 50km/h hatte ich anfangs auch, haben sich erledigt. Was mir beim Händler angekündigt worden war, begründet mit der Einfahrzeit.

    Behalte jedoch das Getriebe unter Kontrolle, achte auf jegliche Geräuschentwicklung. Am besten immer wieder mal bei nicht laufendem Motor vor- und zurückschieben sowie auf den Hauptständer stellen und das Rad von Hand drehen.

    Die Qualitätsprobleme des Getriebes scheinen Peugeot bekannt zu sein, drum ist es sehr gut möglich, daß Dein CS schon garnicht mehr betroffen ist. Aber bedenke, mein 2. Getriebe, eingebaut Anfang des Jahres bei etwa 500 gefahrenen Kilometern, hielt etwa 3500 Kilometer. Und mir waren diese mahlenden Geräusche nichtmal aufgefallen, erst als ein selten auftretendes, leises Klötern dazu kam wurde ich aufmerksam, habe aber nur das gehört.

    Spontan, also ohne Termin (!), bin ich zu ScooterWorld gefahren. Das war im Sommer, da hat jede Mopedwerkstatt Hochkonjunktur. Terminvorlaufzeiten von 10, 14 Tagen oder auch mehr sind branchenüblich und voll verständlich. Dennoch wurde (draußen, der CS stand auf'm Seitenständer!) auf die Schnelle versucht, die Ursache zu lokalisieren. Klar, wenn's klötert sucht man nach losen Teilen.

    Und siehe da, der Kotflügel hatte sich gelöst, das war schon erkannt bevor ich auf den Haupständer wechseln konnte! Wurde festgeschraubt und die Sache schien erledigt. Bis ich dieses (Du weißt schon, selten auftretende und leise) Klötern Tage später wieder bemerkte und leicht feststellen konnte, daß der Kotflügel fest saß ...

    Also bleibe bitte aufmerksam, Eddy, besser ist das. Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude mit "dem Dicken" – wobei er die ja serienmäßig und üppig bietet – und immer sichere Fahrt.

    Grüße
    Rick

  4. #54
    Registriert seit
    30.08.2014
    Beiträge
    114

    Standard

    Hallo Rick!

    Danke für die ausführliche Rückantwort.

    Der Verbrauch ist bei mir noch etwas zurückgegangen, daher bewege ich mich jetzt zwischen 3 und 3,2l/100km (letzten beiden Verbrauchsmessungen). Auch hat ab ca. Kilometer 700 die Leistung vom Gefühl her noch ein wenig zugenommen. Das Teil sprintet auf Tacho 50, das macht selbst beim Hinsehen Spaß. Die Drosselung ist natürlich Manko, gerade da sie so genau ist, aber das war mit klar und damit muss ich leben.

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was du unter "Klöten" verstehst. Was besondere Geräusch angeht, so kann ich zwei feststellen: Das eine ist ein hohes Heulen, das in erster Linie bei mittlerer Geschwindigkeit und wenig Gas merklich zu hören ist. Das andere ist ein im Leerlauf vorhandenes Geräusch ähnlich des Schüttelns eines Sackes mit Schrauben. Letztes kommt aller Wahrscheinlich nach von der vorderen Variomatik, sprich dem Tanzen der Gewichte aufgrund mangelndem Anpressdruck. Seit der letzten Woche macht die Vorderbremse beim harten Zupacken Schleifgeräusche im hohen Frequenzbereich. Ich muss das mal beobachten und ggf. beim Händler vorsprechen, denke aber, dass es erstmal noch alles im Rahmen des Einfahrens ist.

    Im Gegensatz zu mir hast du glücklicherweise eine gute und engagierte Werkstatt bzw. einen Markenhändler getroffen, der seine Arbeit ernst nimmt. Mir wurde nicht nur eine falsche Zündkerze verkauft (und nicht wieder zurückgenommen), auch führt diese meine Werkstatt auch nur Reperaturen durch, wenn man direkt mit dem Finger auf diese zeigt und im Grund Handlungsanweisung gibt. Der Vergaser wurde so eingestellt, dass Roller eine Fahne hinter sich herzog und ein Ansprechverhalten eines Traktors hatte. Der hintere Radschutz war bei mir auch locker, habe das aber der Abnahme des Rades im Zuge des Reifenwechsels zugeschoben. Musste die entsprechende Schraube aber noch ein zweite Mal nachziehen.

    Es wäre nett, wenn du mal deine Getriebegeräusche genauer beschreiben könntest, alternativ kann ich mal von meinen ein Video machen.

    Einen schönen Tag!

  5. #55
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    112

    Standard

    wie schafft ihr das unter 4 Litern zu bleiben? Ich brauche immer über 4

  6. #56
    Registriert seit
    30.08.2014
    Beiträge
    114

    Standard

    Guten Morgen.

    Es kommt ja auch auf das Gewicht des Fahrers an und wie gut der Vergaser einstellt ist.

  7. #57
    Registriert seit
    10.05.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    301

    Standard

    Moin, Michael!

    Zunächst habe ich mir Eddy's Rat zueigen gemacht, den Gasgriff nach erreichen der Höchstgeschwindigkeit nicht am Anschlag zu halten sondern soweit zurück zu drehen, wie es ohne Tempoverlust möglich ist.

    Parallel habe ich ausprobiert, wie weit der Gasgriff überhaupt aufgedreht werden muß, um die maximale Beschleunigung zu erzielen. Und siehe da, es muß garnicht erst der Anschlag sein. ;-)

    Desweiteren habe ich meinen Fahrstil etwas geändert, Stichwort "vorausschauendes Fahren". Wenn's auf 'ne rote Ampel oder stehende bzw. langsam fahrende Fahrzeuge zugeht, nehme ich früher Gas weg. Inzwischen sogar deutlich früher, dafür feiner dosiert. Das schont übrigens auch die Bremsen und ist entspannter.

    Drum bin ich auch früher schon mit dem PKW so gefahren – eben weil es ein entspannteres, Nerven schonendes Fahren ist. Keine Ahnung, warum ich's nicht sofort wieder so gemacht habe. Naja, bis ich mir 2014 meinen ersten Roller gekauft habe, war ich immerhin gut zwanzig Jahre lang nicht motorisiert.

    Alles zusammen spart inzwischen rund (eher gut) einen Liter Sprit (zzgl. die entsprechende Menge Öl) auf hundert Kilometern, außerdem schont's die Bremsen und die Nerven.

    Danke, Eddy!

    Grüße
    Rick

  8. #58
    Registriert seit
    30.08.2014
    Beiträge
    114

    Standard

    Guten Abend zusammen!

    In der Tat wurde auch mir vom Händler bereits bei Abholen des CS gesagt, dass man 50ccm-Roller nur digital zu fahren seien, also kein Gas oder als einzige Alternative Vollgas. Dies und anderen Schwachsinn musste ich mir von meinem Händler anhören.

    Meine letzte Verbrauchsmessung (heute) ergab 3,3l/100km, wobei gestern und heute viel Landstrasse dabei war. Es pendelt sich augenscheinlich in diesem Bereich ein. Die Tankanzeige hat ihr Verhalten spontan geändert. Nach dem Volltanken zeigt sie alle Striche an, nach 60-70km verschwinden dann plötzlich drei Striche - sehr abenteuerlich. Bis die letzten zwei Striche blinken, muss ich ca. 180km fahren.

    Bin heute mit dem CS wieder über 110km gefahren, es macht einfach Spaß mit diesem Roller. Nicht so toll finde ich die Vibrationen ab Tacho 50 (echte 45). Auf der Landstrasse sind dann meist 55 Tacho drin, das geht dann, aber vibriert eben schon. Bei Tacho 50 gleitet man mit vielleicht 20% Gasgriff. Die Beschleunigung ist super auch auch das Licht bei Dunkelheit überdurchschnittlich gut.

    Übrigens soll ich alle 3000km die Zündkerze wechseln, so der Händler. Bei den Preisen für die BR7HS wird man nicht arm, aber im Handbuch lese ich da nichts von.

    So langsam keimt der Gedanke in mir, den CS50 gegen den CS125 (mit der großen Tröte hinten) zu tauschen, logischweise muss dann erstmal der große Führerschein her. Der Roller an sich ist super, nur diese Überholerei auf der Landstrasse nervt ziemlich.

    Hatte gestern noch einen komischen Zwischenfall: Der Roller stand aufgebockt auf einer Steigung und zeigt beim Umdrehen des Zündschlüssels ein Flackern der Anzeige "STOP". Starten war nicht möglich. Er spang erst an, als der Roller wieder auf halbwegs geradem Untergrund stand. Verstehe das nicht.

  9. #59
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    200

    Standard

    Zitat Zitat von Eddy Beitrag anzeigen

    So langsam keimt der Gedanke in mir, den CS50 gegen den CS125 (mit der großen Tröte hinten) zu tauschen, logischweise muss dann erstmal der große Führerschein her. Der Roller an sich ist super, nur diese Überholerei auf der Landstrasse nervt ziemlich.
    Hallo,

    falls den großen Motorradschein hast, dann kann auch gleich den Citystar200i mit 19ps nehmen.

    Mit dem 125er wirst auf der Landstraße auch wieder überholt...
    Und zum selberüberholen reichen die 14ps vom 125er nicht allzu oft...

    Vom Unterhalt ist es egal ob man einen 125er oder 200er hat. Die Ersatzteile, Öl, Filter, Reifen kosten alles das gleiche.
    Ebenso wie die Versicherung ist gleich.

    Nur beim 200er musst 14.-€ an Steuern bezahlen.
    Der 125er ist steuerfrei.


    Grüßle

    cs200peter

  10. #60
    Registriert seit
    30.08.2014
    Beiträge
    114

    Standard

    Stimmt. Der 200er wiegt aber dann auch deutlich mehr als der 50er, das sollte man sicherlich auch bedenken. In der Tat sehe ich immer wieder, dass Roller auch mit großem Kennzeichen auf der Landstrasse überholt werden. Es wundert mich, denn ich denke mir, wenn ich mit meinem 50er schon bis 50km/h mehr als genug Power in der Stadt habe, dann muss ich mit einem 125er ja "richtig abgehen", aber das scheint wohl nicht der Fall zu sein.

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Unterstützt und gesponsert von www.peugeot-bike.at und www.willinger.com