Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Speedfight 1 50 LC zieht nicht bei warmen Motor

  1. #1
    Registriert seit
    18.03.2016
    Beiträge
    13

    Böse Speedfight 1 50 LC zieht nicht bei warmen Motor

    Hallo zusammen,

    ich hoffe Ihr seid meine letzte Rettung. Es folgt eine lange Geschichte:


    Angefangen hat alles vor 3 Monaten. Der Roller wird von meinem Vater gefahren. Er fährt jeden Morgen unter der Woche etwa 4 km zum Bahnhof und abends wieder 4 km nach Hause. Eines Tages ging der Roller bei der Heimfahrt aus und sprang danach nicht mehr an. Nach ein wenig suchen war schnell klar, dass die Lichtmaschine defekt war. Als ich diese samt Induktionsgeber ausgetauscht hatte ist der Roller wieder angesprungen. Nach ein paar Wochen fing das hauptsächliche Problem an. Der Roller sprang schlecht an und ging öfters aus. Unabhängig davon wie warm es draußen war oder wie warm der Motor war. Gleichzeitig hatte er des Öfteren Leistungsverluste. Bei der Fehlersuche wurde folgendes getauscht:

    - CDI
    - Zündkerze
    - Zündkerzenkabel
    - Zündspule
    - Benzinhahn
    - Benzinleitung
    - Unterdruckschlauch zum Benzinhahn
    - E-Choke
    - Membranblock
    - Vergaser mehrmals gereinigt und eingestellt und am Ende ganz ausgetauscht und eingestellt (Die Düsen wurden vom alten übernommen)
    - Auspuff gewechselt (Einen gebrauchten, da ich schonmal einen Auspuff hatte bei dem das Innenleben Probleme machte)


    Mittlerweile bin ich soweit gekommen, dass der Roller anspringt und läuft, jedoch nach einer definierten "Zeit" ausgeht bzw. das Gas nicht annimmt. Was man beobachten kann:

    - Desto kälter die Außentemperatur, umso früher tritt der Fehler auf
    - Der Fehler tritt erst nach 2-3 km Fahrt auf, wenn er fast bei der Betriebstemperatur ist
    - Wenn der Roller zu dem Zeitpunkt an dem der Fehler auftritt im Vollgasbetrieb ist fängt der Roller an zu zuckeln
    - Wenn man beim Roller zum Zeitpunkt des Fehlers aufgrund der Verkehrssituation vom Gas gehen muss nimmt er kein Gas mehr an und geht teilweise aus.
    - Der Roller springt zwar sofort wieder an aber nimmt kein Gas an
    - Erst nach mehreren Startversuchen läuft der Roller wieder für ein paar 100m (Manchmal auch länger)
    - Gleichzeitig kann man mit dem Roller nach dem der Fehler aufgetreten ist nicht mehr mit Halbgas fahren, da er dort gar kein Gas annimmt. Nur mit Vollgas kommt man ein wenig voran.
    - Allgemein kann man sagen, wenn der Roller die 4 km Strecke mit Vollgas gefahren werden würde könnte man sehr wahrscheinlich komplett durchfahren (bis auf das gezuckel); Erst wenn man vom Gas geht kommt es zur schlechten gasannahme oder dazu das er aus geht.


    Nun bin ich mit meinem Latein ziemlich am Ende. Für mich persönlich gäbe es noch folgende Fehlerquellen mit denen ich mich aber leider nicht so gut auskenne, da ich eigentlich eher Autos repariere:

    - Ölpumpe/Ölzufuhr (Das der Motor vielleicht zu viel bekommt wenn der Motor warm ist?)
    - Variomatik (Kann dort vielleicht die Kupplung Probleme machen?)
    - Vergasereinstellung (Die Kerze ist eigentlich braun und laut Recherche müsste es auch die richtigen Einstellungen für die Schrauben sein. An der Nadel und an den Düsen habe ich aufgrund von fehlender Erfahrung noch nichts geändert. Noch dazu lief er ja vorher auch dachte ich mir)


    Die Vergasereinstellung wäre hierbei meine Hauptvermutung. Ich habe den Vergaser wie folgt eingestellt:

    - Die Schrauben habe ich laut Internetforen auf je 2 1/2 Umdrehungen gestellt (Von rein nach raus gesehen)
    - Danach den Roller laufen lassen
    - Dann habe ich mit der gemischschraube die höchste Drehzahl gesucht und anschließend die Leerlaufdrehzahl eingestellt
    - Das habe ich über mehrere Male wiederholt bis es perfekt gepasst hatte.


    Falls ihr noch etwas wissen müsst oder Fragen habt so schreibt einfach. Ich wäre euch sehr sehr dankbar wenn ihr mir helfen könntet.


    Viele Grüße
    Thorsten

  2. #2
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Zeven
    Beiträge
    1.839

    Standard

    Moin,

    alles Mögliche getauscht. Aber wurde auch mal die Kompression gemessen ? bei kalzen Motor noch alles OK aber wird der Motorblock warm..... Laufleistung ?

    Gruß
    Jörg
    Usedom & Polen 2010
    Sauerland & Eifel 2011
    Mosel 2012
    Wien 2013
    Lëtzebuerg, Pfälzerwald-Vosges du Nord, Schwarzwald 2014
    Bodensee-A,CH 2015
    Norwegen 2016 gefahren mit Metropolis400
    Norwegen 2017 gefahren mit Metropolis400
    Nordkap 2019 mit Metropolis 400


    Alle Tourenberichte hier: Touren, Reisen und Events http://www.peugeot-bike-board.at/for...sen-und-Events
    Bilder hier: http://www.peugeot-bike-board.at/album.php?u=4316

    rasende fuffi

  3. #3
    Registriert seit
    18.03.2016
    Beiträge
    13

    Standard

    Hallo Jörg,
    Kompression wurde noch nicht gemessen, da ich kein Werkzeug dazu habe. Aber dann werde ich das mal in Angriff nehmen und berichten. Laufleistung hat er aktuell 10616km.

    Gruß Thorsten

  4. #4
    Registriert seit
    10.08.2015
    Ort
    Edenkoben
    Beiträge
    640

    Standard

    Tankentlüftung auch nachschauen, aber ich denke auch, daß der Zylindersatz getauscht werden muß....

  5. #5
    Registriert seit
    18.03.2016
    Beiträge
    13

    Standard

    Hallo,
    vielen Dank für deine Antwort. Zu der Tankentlüftung kann ich folgendes berichten:
    Mein Vater hatte erzählt, dass er letztens getankt hat. Dabei hat er kein zischen gehört beim Deckel aufschrauben. Kann man dadurch sagen, dass die Tankentlüftung funktioniert? Des Weiteren Läuft der Sprit bei abgezogenen Schlauch wenn man den Anlasser betätigt gut raus. Oder wie würdet ihr es am einfachsten prüfen?

    Ich denke, dass ich erst am Wochenende zum Kompressionsdrück prüfen komme. Danach werde ich euch berichten.

    Viele Grüße
    Thorsten

  6. #6
    Registriert seit
    18.03.2016
    Beiträge
    13

    Standard

    Hallo zusammen,
    was ich bisher noch in Erfahrung bringen konnte ist, dass wenn man mit geöffnetem tankdeckel fährt dann ist das Problem genauso.

    Lg Thorsten

  7. #7
    Registriert seit
    10.08.2015
    Ort
    Edenkoben
    Beiträge
    640

    Standard

    Zylinderkit kaufen und einbauen.......
    Sind die Simmeringe noch dicht?
    Öl im Variogehäuse, wo die Kurbelwelle rauskommt?

  8. #8
    Registriert seit
    22.04.2004
    Ort
    Vienna, Austria
    Beiträge
    4.932

    Standard

    Lest sich für mich wie wann er zu fett werden würde. Hast du schon geschaut ob an der Kaltstarteinrichtung Spannung anliegt? Die kommt nämlich als Wechselstrom direkt von einer Wicklung der Lichtmaschine. Und nachdem die ja getauscht wurde....
    Gruß
    Glückspirat
    ---------------
    UNTERWEGS IM ZEICHEN DES LÖWEN
    ---------------
    Nicht vergessen !! Modifikationen am Fahrzeug wie Drosseln entfernen, größere Zylinder etc. sind illegal. Veränderte Fahrzeuge dürfen nur mehr auf privaten Grundstücken oder Rennstrecken verwendet werden. Für die Verwendung auf öffentlichen Grund muß der Scooter erneut der Behörde vorgeführt werden.
    ---------------
    Ist dir eigentlich bewußt, dass in modernen Fahrzeugen, das gesamte Wissen der Menscheit verbaut ist?

  9. #9
    Registriert seit
    18.03.2016
    Beiträge
    13

    Standard

    Hallo zusammen,

    @Rolli13: Öl ist keins im Variogehäuse. Die Kompression werde ich sobald wie möglich prüfen.
    @Glückspirat: Ich hatte das schonmal gemessen aber ein genaues Ergebnis konnte ich nicht ermitteln. In welchem Zustand muss denn welche Spannung anliegen? Oder wie prüft man die Versorgungsspannung? Aber man merkt, dass nach einer gewissen Zeit im Stand die Drehzahl runter geht. Damit könnte man doch sagen, dass die Kaltstarteinrichtung funktioniert oder?

    Lg Thorsten

  10. #10
    Registriert seit
    18.03.2016
    Beiträge
    13

    Standard

    Hallo zusammen.
    Mittlerweile habe ich einen neuen Zylinder drauf gesetzt. Jetzt kommt wieder ein neues Problem hinzu. Ich hatte am Anfang kurz einen funken und er hat auch schon Zucker gemacht beim starten aber nach mehreren Versuchen hab ich nun keinen Zündfunken mehr. Die Zündungskomponenten sind wie oben beschrieben alle neu. Nun hab ich noch folgendes herausfinden können. Mit der originalen CDI liegen beim starten 2V Spannung an der Spule an. Mit der neuen CDI 12V. Kann das sein dass die erhöhte Eingangsspannung die neue zündspule nun auch zerstört hat? Kabel habe ich alle durchgemessen. Hat jemand eine Idee?
    Geändert von Dorschti (03.03.2017 um 10:54 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Unterstützt und gesponsert von www.peugeot-bike.at und www.willinger.com