Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 35 von 35

Thema: Django 150 - Reifen & Stottern - Garantie?

  1. #31
    Registriert seit
    02.07.2015
    Beiträge
    229

    Standard

    Blinkerschalter wurde heute nach ca. 5200 Kilometer auch auf Garantie getauscht - beim Aushebeln fehlte natürlich das passende Werkzeug, sodass der Mechaniker beim Aushebeln die silberne Plastikumrandung leicht beschädigt hat. Gottseidank sieht man es von außen nicht - wäre aber durch eine bessere Schulung oder ein detailierteres WHB vermeidbar gewesen.

    Dass der Schalter nicht lange hält, wundert mich nicht - so zart wie der gebaut ist. Vor Ablauf der Garantie sollte sich jeder noch einen neuen holen (bei easyparts kostet er derzeit übrigens 10,75€). ;-)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von DieselDriver (16.09.2016 um 15:57 Uhr)

  2. #32
    Registriert seit
    02.07.2015
    Beiträge
    229

    Standard

    Jetzt nach 550 Kilometer mit den Heidenau K80 SR Reifen kann ich folgendes Feedback geben:

    - Grip ist nicht vergleichbar mit den CST Reifen (im positiven Sinne)
    - Lenkbewegung ist viel direkter
    - kein Schwimmen mehr (bei gefrästen Strassenbereichen war es ziemlich krass)
    - Bremse fühlt sich viel aggressiver an
    - fast kein Abrieb auf den Felgen (vorne überhaupt nichts sichtbar, hinten ganz wenig)


    Vielen Dank nochmal an den Importeur, dass das so reibungslos geklappt hat. :-)

  3. #33
    Registriert seit
    07.06.2017
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    40

    Standard

    Hallo dieseldriver

    Das mit den rissen im Reifen habe ich auch, die CST sind sehr eigen im Fahrverhalten. Arg ist das nachlaufen bei Längsrillen im Fahrbahnbelag!

    Übrigens, ich hatte das letztes Jahr bei Kilometerstand 500 etwa, dass der Motor unter dem Fahren einfach kein Gas mehr annahm und letztendlich abgestorben ist. starten habe ich danach mehrfach versucht im warmen und kalten Zustand keine Chance! Auch der pannendienst spielte sich schaffte aber auch keine Abhilfe, außer abschleppen. Option wäre gewesen vergaser zu zerlegen, nur davon riet der pannendienst in Hinblick auf die Garantie ab. Daher kam der Roller auf dem Hänger zum PEUGEOT Kundendienst. Dort wurde eine „Verharzung“ im vergaser festgestellt. Würde bei mir im Rahmen der Garantie behoben.

    Ich stellte mir ja die Frage ob das damit zusammenhängen kann dass es an diesem Abend zum ersten Mal richtig schön warm war draußen. Außerdem hatte ich nicht mehr viel Benzin im Tank und zuvor flitzte ich schwungvoll durch einen Kreisverkehr. Möglicherweise habe ich ja da Ablagerungen und vermutlich Konservierungsmittel (Wachs?) da losgerüttelt.

    Lg
    Markus

  4. #34
    Registriert seit
    02.07.2015
    Beiträge
    229

    Standard

    Jetzt, wo meine Garantie aus ist und ich neue Reifen (Heidenau) und einen neuen Vergaser auf Garantie bekommen habe, kann ich bekannt geben, was das Problem des Stottern war.
    In der Schwimmerkammer des Vergasers befand sich ein kleines Plastikpartikel (Rückstand einer Verpackungsfolie), der bei Vollgas in die Hauptdüse gezogen wurde und sich dadurch der Benzindurchfluss verringerte. Die Werkstatt öffnete den Vergaser unsachgemäß und brach sogar den Fühlerkontakt für den Choke ab. Dann wurde ein neuer Vergaser bestellt. Dies dauerte jedoch fast ein Monat, weil beim Importeur nichts lagernd war. In dieser Zeit zerlegte ich den Vergaser und fand dieses Plastikpartikel. Nach dem Zusammenbau lief alles wieder problemlos.

    Die Verharzung kenne ich von den Motorsägen - ich mische vor der Einwinterung dem Treibstoff immer ein "Fuel Protect" bei, dann kann der Vergaser austrocknen, ohne dass sich diese Verharzungen bilden.

  5. #35
    Registriert seit
    07.06.2017
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    40

    Standard

    Das mit der ersatzteilversorgung ist echt ein Drama!

    Nach einem kleinen parkrempler waren seitenverkleidungsteile nötig, im august 2017 wurde mir mitgeteilt dass das 6-8 Wochen dauern werde. Daraufhin entschloss ich mich bis Oktober mit den Kratzern zu fahren und den Roller dann erst in die Werkstatt zu geben. Anfang Oktober brachte ich meinen Django zum Service, Ende Jänner kam die Info dass er nun fertig sei.

    Für mich, der den Roller nur als Spielzeug nutzt ist es nur ärgerlich dass das so lange dauert. Wäre ich angewiesen auf den Roller würde so eine lange Reparatur-durchlaufzeit völlig unbrauchbar sein!

    Lg
    Markus

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Unterstützt und gesponsert von www.peugeot-bike.at und www.willinger.com