Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Ludix Blaster // Keine Drehzahl / Gasannahme bei warmen Motor

  1. #1
    Registriert seit
    29.08.2017
    Beiträge
    20

    Standard Ludix Blaster // Keine Drehzahl / Gasannahme bei warmen Motor

    Hallo Leute,

    habe ein neues Problem mit meinem Ludix Blaster. Der Roller lief einige Zeit ganz gut, macht jedoch seit 1 bis 2 Wochen Probleme.

    Vor ca. 500 km habe ich eine neue Zündkerze und kurz darauf einen neuen eChoke verbaut.

    Mein Problem schildert sich wie folgt: Der Roller fährt im kalten Zustand recht normal, obwohl er sich nicht mehr über den E-Starter starten lässt. Das führe ich jedoch auf nicht ausreichend geladene Batterie zurück.

    Über den Kickstarter gelingt es mir dann nach 4 bis 5 Tritten den Motor zu starten.

    Die Drehzahl ist recht niedrig, jedoch nach kurzer Zeit ausreichend. Normales fahren ist möglich. Nach wenigen Minuten, wenn der Motor sich warm läuft fängt an die Gasannahme abzunehmen.

    Der Roller wird immer langsamer, sodass die Höchstgeschwindigkeit nur noch 10 bis 20 km/h beträgt und der Motor stottert.

    Ich habe den Vergaser schon wie blöd versucht einzustellen... Müsste ein Gurtner PY15 (14,5 mm) sein. Im Moment habe ich die Gemischschraube (sofern die das sein sollte) nur eine halbe bis eine Umdrehung raus gedreht und die Standgasschraube 2 Umdrehungen raus, da nur so der Motor stabil läuft und zumindest geringfügig Gas annimmt. Jedoch ist der Gaszug entsprechend natürlich sehr gering! Vielleicht hat jemand die ungefähre Grundeinstellung für den Gurtner Vergaser zur Hand?


    Habt Ihr Möglicherweise eine Vermutung worauf sich der Defekt zurückführen lässt? Kolbenringe? Falschluft? Zylinder?

    Die Schläuche am Luftfilter scheinen mir soweit dicht zu sein, habe die mit Bremsenreiniger eingesprüht. Passiert nix.


    Außerdem tritt der defekt ja nur bei warmen Motor auf...


    Werde heute Abend noch folgende Teile erneuern. Hatte ich ohnehin vor, jedoch denke ich nicht das irgendwas davon eine Besserung verspricht:

    • Leovince ZX
    • Malossi Multivar
    • Naraku VS Keilriemen
    • Naraku Sport Kupplung
    • Neue 6,5g Gewichte

    Meine nächsten Vermutungen wären ja, Vergaser defekt, Falschluft an anderer Stellen, Kolbenringe, Zylinder etc. Jedoch bin ich mir da nicht sicher und da Ersatzteile teuer sind hoffe ich Ihr könnt mir helfen den Fehler einzugrenzen.

    Ich hoffe sehr das Ihr mir auch dieses mal weiterhelfen könnt, da ich so langsam verzweifel :/
    Geändert von Lion90 (17.10.2017 um 13:23 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    22.04.2004
    Ort
    Vienna, Austria
    Beiträge
    4.749

    Standard

    Bevor dur großartig zum zerlegen anfangst solltest du den Choke kontrollieren. Hänge ihn an eine 12 V Batterie und kontrolliere ob die Nadel ca. 3-5 mm ausfahrt. Es kann ja auch mal ein neues Teil kaputt sein. Auch die Spannungsversorgung zum Choke ist ein Thema. An der Versorgungsleitung sollte Wechselstrom ankommen.
    Gruß
    Glückspirat
    ---------------
    UNTERWEGS IM ZEICHEN DES LÖWEN
    ---------------
    Nicht vergessen !! Modifikationen am Fahrzeug wie Drosseln entfernen, größere Zylinder etc. sind illegal. Veränderte Fahrzeuge dürfen nur mehr auf privaten Grundstücken oder Rennstrecken verwendet werden. Für die Verwendung auf öffentlichen Grund muß der Scooter erneut der Behörde vorgeführt werden.
    ---------------
    Ist dir eigentlich bewußt, dass in modernen Fahrzeugen, das gesamte Wissen der Menscheit verbaut ist?

  3. #3

    Standard

    Zitat Zitat von Glückspirat Beitrag anzeigen
    Bevor dur großartig zum zerlegen anfangst solltest du den Choke kontrollieren. Hänge ihn an eine 12 V Batterie und kontrolliere ob die Nadel ca. 3-5 mm ausfahrt. Es kann ja auch mal ein neues Teil kaputt sein. Auch die Spannungsversorgung zum Choke ist ein Thema. An der Versorgungsleitung sollte Wechselstrom ankommen.
    Hallo

    Hatte ein ähnliches Problem und hab auch länger gesucht. Bei mir war es Falschluft nach dem Vergaser. Der Ansaugschlauch in das Kubelwellengehäuse war porös und erkannte man nur wen man ihn zusammendrückt. Wenn das Moped kalt ist, ist auch der Gummi des Ansaugschlauches auch steifer und somit dicht, umso wärmer es ist umso mehr falsche Luft gelangt in den Brennraum und Zündet somit nicht mehr.
    Hoffe es hat geholfen.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Unterstützt und gesponsert von www.peugeot-bike.at und www.willinger.com