Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 61

Thema: Peugeot Django 150ccm Kaufen Fragen?

  1. #41
    Registriert seit
    12.01.2009
    Ort
    Sinzing / Castra Regina
    Beiträge
    978

  2. #42
    Registriert seit
    12.01.2009
    Ort
    Sinzing / Castra Regina
    Beiträge
    978

  3. #43
    Registriert seit
    10.05.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    294

    Standard

    Moin moin, Einzylinder!

    Im zweiten Beitrag von Bernd (Fonsis) ist die Scheibe zu sehen, die ich für meinen Citystar 50 als Extra gewählt habe; gleich bei dessen Neukauf im vergangenen November, also heute vor gut zehn Wochen. Ist vor Auslieferung von ScooterWorld, Norderstedt, montiert worden. Ich habe jetzt die originale übrig -- ist leider so, auch bei anderen Teilen (z.B. Soziusgriff mit integriertem Gepäckträger statt Standardgriff), auch bei allen anderen Herstellern, anderen Händlern. Branchenstandard eben, kannst Du machen nix.

    Da ich Ganzjahresfahrer bin weiß ich inzwischen, daß diese Scheibe wirklich klasse und somit ihr Geld wert ist. Allerdings ist bei Temperaturen um null Grad der Wunsch entstanden, noch eine Aufsatzscheibe zu montieren. Ich bin halt ein ausgesprochen komfortorientierter Typ und werde diesen Gedanken weiter verfolgen, habe aber keine Eile damit. Bei stärkerer Motorisierung und somit höheren Geschwindigkeiten könnte ich es eiliger haben, "Scooter & Sport" hat drei solche Scheiben in einem kleinen Test gehabt. Am besten hat die kleinste abgeschnitten, die einzige ohne Luftschlitz(e).

    Allerdings könnte man Deine Frage nach der größeren Scheibe auch anders verstehen, interessierst Du Dich doch für den RS. Da der eine extra-kleine Scheibe drauf hat, meinst Du mit "größere" eventuell die ebenfalls dunkel gefärbte, serienmäßige Scheibe des einfacheren Citystar. Du müßtest den RS nehmen wie Peugeot ihn liefert, die größere Scheibe als Ersatzteil kaufen und selber montieren. Hättest dann die lütte über.

    Wenn es denn so ist, könntest Du die kaufen, die ich liegen habe (siehe oben). Für 15,- Euro plus Versand, aber der Preis ist dann wirklich nicht mehr verhandelbar. Denn weniger wäre Selbstbetrug (um nicht zu sagen Selbstverar...), dann ließe ich sie lieber liegen, frißt ja kein Brot. Tipp: bei Rollerkauf verhandeln, daß Du sie kostenlos montiert bekommst.

    Übrigens: falls Du die RS-Variante wegen der schwarzen Felgen, Gabel, Soziusgriff favorisierst -- diese Extras sind inzwischen auch beim "Nicht RS" Standard, hat meiner. Und der Soziusgriff mit integriertem Gepäckträger (für Topcase unverzichtbar!) kam von Peugeot überraschend in mattschwarz. Sieht sehr viel besser aus als das Hochglanzteil, glaube mir!

    Aber dann sind da ja auch noch die roten statt weißen Ziernähte des RS, ansonsten sind die Bänke beider Modelle identisch. Ob einem das einhundert Euronen wert sein soll wage ich zu bezweifeln, schwer sogar. Denn solltest Du ein annähernd ähnliches Gewicht wie ich auf die Waage bringen (~ 90kg) wirst Du, da Du touren willst, sehr bald über die serienmäßige Qualität der Sitzpolsterung nachdenken. Das gilt übrigens für jeden Roller, gleich welchen Herstellers.

    Klar kann ein gutes Kissen schon Abhilfe schaffen, Mehrkammer-Luftkissenpolster sind wohl die wirksamsten. Manche sagen, es seien die einzigen, die wirklich was bringen. Gibt´s ab etwa 70,- Euro, angefangen hatte damit die Firma "Airhawk Relax", zu haben ab etwa 140,- Euro. Aber solche Kissen erhöhen die Sitzposition, das gilt es zu bedenken. Denn schon 1,5 oder 2 Zentimeter mehr Sitzhöhe haben reichlich Wirkung auf die Erreichbarkeit der Straße, kommt doch die Beinspreizung durch die Sitzbankbreite hinzu.

    Es kann sehr gut sein, daß Du Dir den Buckel in der Bank, die angedeutete Fahrer-Rückenlehne, weiter hinten wünschst. So ging´s mir auf einer gut eineinhalbstündigen Tour, denn ich habe für meine zwar eher geringe Größe (176cm) recht lange Beine. Drum überlege ich inzwischen, mir die Bank komplett neu polstern zu lassen. Hat einige Vorteile, zum Beispiel daß der Kissen-aufschnall-Krempel entfällt. Der ist nicht nur optisch fragwürdig, was im Zweifelsfall natürlich egal sein könnte -- selten paßt die Redewendung "geht mir doch am A... vorbei" besser. Ist mir aber nicht egal, nicht mal annähernd.

    Davon unabhängig ist die klassische, professionell in die Bank eingearbeitete Schaumpolsterung, gute Materialqualität vorausgesetzt, immer noch das Beste. Denn Gelkissen sind nicht nur viel teurer, sie härten mit der Zeit aus, besonders ärgerlich wenn man so was in die Bank einarbeiten lassen hat. Luftpolsterkissen sind von Natur aus empfindlich, drum gibt es sie nur zum drauf schnallen; eine Reparatur ist je nach Schaden nicht immer möglich, also mit Pech zig oder mehr Euro nach zwei, drei Tagen für die Tonne?! Schaumstoff dagegen ist über viele Jahre verläßlich -- nicht immer ist neues und teures besser als bewährtes.

    Bei dieser Komplettlösung wäre auch der Bezug des Sozius-Rückenpolsters an meinem Topcase (Shad SH46) fällig, der einheitlichen Optik wegen. Denn die ist mir, wie schon erwähnt, alles andere als egal. Der Gesamtpreis läge bei 250,- bis 300,- Euro, so mein aktueller Stand nach Besuch in (erst) einer Sattlerei. Ja, viel Geld, keine Frage. Nur was nützt es denn, mit diversem Zubehörkram zu experimentieren, immer wieder irgendwelche Provisorien unter´m Hintern zu haben?

    Wer weiß, ob Experimente wirklich Geld sparen, ist man doch auf Anhieb, für nur ein Kissen, schon mal etwa ein Drittel dieses Betrages los. Und nochmal: ein Mensch mit ästhetischem Anspruch kann sowas bestenfalls als "suboptimal" bezeichnen. Eine gute Sattlerei plant beim Kundenwunsch nach besserer Polsterung immer mindestens einen Termin zum Probesitzen nach bzw. während den Polster-, vor den Bezugsarbeiten ein um die individuell wirklich optimale Lösung (Härtegrad des Schaumstoffs) zu erarbeiten. Außerdem wäre eine nicht nur etwas nach hinten versetzte, sondern sehr viel besser heraus gearbeitete Fahrerlehne, die dann eben auch diese Bezeichnung verdient, mit drin. Auch das trägt zum Langstreckenkomfort bei, ist also ein Mehr-Wert der den Preisvergleich Kissen/Sattlerei eindeutig relativiert.

    Besagte Sattlerei ist etwa 30 bis 40 Minuten von mir entfernt. Ich habe jedoch noch drei weitere Sattlereien im deutlich näheren Umkreis und mir bei der Suche nach dem für mich richtigen Roller ja auch Zeit gelassen, viele Informationen eingeholt, immer wieder in Ruhe nachgedacht (ähnlich wie Du das jetzt für Dich zu machen scheinst) und fahre sehr gut damit. Dreimal darfst Du raten, was ich in Sachen Sitzbank tun werde. Zumal bei einer Neupolsterung inklusive neuem Bezug das Mopped ein gutes Stück weit individualisierbar ist. Das muß man nicht mögen, ich aber liebe es und bin damit nicht der einzige hier in der Runde.

    Habe jetzt schon sieben Materialproben (Kunstleder) hier liegen, alle schwarz aber dennoch sehr unterschiedlich in Optik und Haptik. Miteinander kombinierbar, klar. Sitzflächen für Fahrer und Sozius deutlich getrennt darstellen, aber einheitlich im Material? Oder gar unterschiedlich? Oder für die Sitzfläche trotz Fahrerlehne ein quasi durchgehendes Layout? Vielleicht farbliche Akzente, gering durch Paspel oder deutlicher? So oder so, auf keinen Fall was Rutschiges auf den waagerechten Flächen. An den Seiten aber seidig glänzendes? Pflegeleicht muß alles sein, denn darunter fällt ja auch das trocken-wischen-können-bevor-nach-Regenschauer-drauf-setzen. Allzu stark profilierte Oberflächen brauchen dabei spürbar mehr Zuwendung, bei starkem Regen wirst man dann nie fertig.

    Natürlich die Fragen nach der Farbe, der Linienführung und der Machart der Nähte. Unzählige Möglichkeiten, Anregungen gefällig? Frage mal Tante Gockel, gib "Motorroller Sitzbank polstern" ein und gehe da von "Alles" auf "Bilder" ...; oooh Mann, bin ich froh keine Extrakosten für ´nen RS bezahlt zu haben!

    Dann noch dessen rote Streifen an den Felgen, gibt´s bei Foliatec, Louis und anderen zu kaufen. Wahlweise übrigens auch in anderen Farben und in Chrom. Beim verkleben auf penibel gereinigte Flächen achten (Waschbenzin). Unbedingt (!!!) Infektionsschutzhandschuhe tragen, gibt´s für ganz schmales Geld bei Lidl. Es reicht nicht, sich noch so gründlich die Hände zu waschen, Haut fettet sofort nach. Und selbst das kleinste bißchen Hautfett auf den Klebeflächen der Folie reduziert deren Haltbarkeit signifikant, glaube mir auch das, Einzylinder. Ich habe in den 1980/90ern ganze Fuhrparks mit Folienschildern beklebt, darf mir also einschlägige Erfahrung auf die Fahne schreiben.

    Die zu beklebende Fläche mit ordentlich Seifenlauge ("Spüliwasser") naß machen, die Folie drauflegen, korrekt ausrichten und das Wasser heraus drücken. Bei Folienschildern nutzt man dazu einen sogenannten Abzieher, das sind diese Scheibenwischern ähnlichen Gummidinger zum Fenster putzen. Bei den sehr viel kleinflächigeren Folienstreifen geht das mit den Fingern, bei etwas größeren Flächen nimmt man Filzspatel (kein Schreibfehler: mit Filzlippe versehener Spatel, nicht Spachtel). Kann man kaufen oder selber machen: Kunststoffspachtel mit weichem Tuch überziehen, gut festhalten, fertig.

    Unbedingt zu zweit arbeiten, allein kann das nix werden. Einer fixiert die ausgerichtete Folie mit beiden Händen an einem Ende, der andere drückt das Wasser zum anderen Ende raus. Das muß (!!!) beim ersten Versuch sitzen, sonst leidet die Klebkraft erheblich. Bei Temperaturen ab mindestens 18°C arbeiten, Trocknungszeit etwa fünf bis sieben Stunden. Und erst dann wieder fahren, sonst macht schon nach wenigen hundert Metern der Fahrtwind die Arbeit zunichte. Ebenso am Fahrzeug herunter laufendes Regenwasser, beides löst zunächst unmerklich die Kanten. Die flattern dann nach einigen Tagen oder Wochen im Wind, sieht total schrottig aus.

    Und last-but-not-least: die für den Citystar angebotene Farbe "havane" (meine) sieht auf der Peugeot-Website ganz anders aus als in der Realität! Sie ist tatsächlich viel weniger kupferfarben, sehr viel grauer und auch dunkler. Damit ist sie erheblich sportlicher und eleganter. Ich glaube der Citystar auf dem Foto in Bernd´s zweiten Beitrag ist in dieser Farbe. Ist der des RS sehr ähnlich, aber Hochglanz und somit erheblich besser zu pflegen.

    Also, Einzylinder, Kopf hoch! Du bist Deinem künftigen Roller schon viel, viel näher als Du meinst. Sicher!

    Grüße
    Rick
    Geändert von Rick (05.02.2018 um 23:35 Uhr) Grund: Ergänzung
    Bombing for peace is like fucking for virginity!

  4. #44
    Einzylinder Gast

    Standard

    Hallo Rick danke für deinen ausführlichen Text! Also für mich kommt wenn nur der RS mit dem 200er Motor in frage und die kleine Sport Scheibe die er hat finde ich ganz schick, aber für Touren würde ich evtl. Die etwas höhere Dunkle Scheibe zusätzlich kaufen die der "normal" 125er hat die scheint mir etwas höher zu sein? Kann mir zusätzlich jemand sagen welche Sportauspuffanlagen es für den 200er gibt mit ABE Zulassung? Und weiß vielleicht jemand aus Erfahrungen wie der 200er so läuft durch das gesamte Drehzahlband? Ist er irgendwo rau oder läuft nicht so schön? Oder ist er gut abgestimmt? Ist das ein Original Peugeot Triebwerk oder von SYM gebaut

  5. #45
    Registriert seit
    10.05.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    294

    Standard

    Ok, Einzylinder,

    die höhere Scheibe, die Du zukaufen würdest, ist (egal wieviel ccm) passend! Von mir fabrikneu gut 20,- € Zukunftslala, klar. Du hast weitere ?? zum jetzt favorisierten Citystar RS 200, die Du geklärt haben willst bevor Du kaufst. War bei mir bezüglich des 50ers ganz genau so.

    Kannst Dir ja mal den Spaß machen und meine Beiträge aus April 2017 lesen; ich glaube zu erinnern, unter anderem nach einem Sportauspuff mit ABE gefragt zu haben -- kommt Dir das bekannt vor? ;-)

    Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Entscheidungsfindung. Und ein Tipp dazu: poste Deinen letzten Beitrag nochmal neu, im Unterforum "Citystar - Allgemeines". Denn hier im Unterforum "Django..." dürftest Du wohl nicht weiter kommen.

    Also, wir sehen und dann dort?!

    Rick
    Geändert von Rick (07.02.2018 um 08:19 Uhr) Grund: Kürzung
    Bombing for peace is like fucking for virginity!

  6. #46
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    193

    Standard

    Zitat Zitat von Einzylinder Beitrag anzeigen
    Hallo Rick danke für deinen ausführlichen Text! Also für mich kommt wenn nur der RS mit dem 200er Motor in frage und die kleine Sport Scheibe die er hat finde ich ganz schick, aber für Touren würde ich evtl. Die etwas höhere Dunkle Scheibe zusätzlich kaufen die der "normal" 125er hat die scheint mir etwas höher zu sein? Kann mir zusätzlich jemand sagen welche Sportauspuffanlagen es für den 200er gibt mit ABE Zulassung? Und weiß vielleicht jemand aus Erfahrungen wie der 200er so läuft durch das gesamte Drehzahlband? Ist er irgendwo rau oder läuft nicht so schön? Oder ist er gut abgestimmt? Ist das ein Original Peugeot Triebwerk oder von SYM gebaut
    - Sportauspuffanlagen für den Citystar 200i sind mir nicht gebekannt. Für was auch, was soll die bringen?

    - Motor ist ein Peugeot-Motor mit 190ccm. Guter und kraftvoller Motor.

    - Motor ist gut abgestimmt mit der Kraftübertragung, da fehlt sich nichts. Läuft sehr ruhig und seidenweich, sehr wenig Vibrationen. Sehr angenehm zu fahren.


    Sinnvolles Originalzubehör von Peugeot:

    - hohe Tourenscheibe, die nimmt viel Fahrtwind von Oberkörper und Helm weg (bei mir zumindest bei 1,75mtr). Kostet zwar über ca. 150.-€, ist aber ihr Geld wert.

    Würde ich aber bei Neukauf gleich vom Händler montieren lassen.
    Ich selber habe bei nachträglicher einige Stunden gebraucht, war mit vorderen Verkleidung abbauen sehr aufwändig...



    - Original Gepäckträger für Topcase, kostet ca. 70.-€. Würde ich unbedingt empfehlen wenn ich ein Topcase befestigen möchte. Sehr stabil und wuchtig. Ist sein Geld wert. Kann man ganz leicht selber montieren, sind nur 4 Schrauben.

    Gibt wohl noch einen windigeren Gepäckträger von der Zubehörfirma Shad, der aber auch das gleiche kosten würden.
    Nee, dann lieber den von Peugeot, der sieht auch besser als.

    Topcase würde ich vom Preis her kein original Peugeot kaufen, da zu teuer und eher auf ein Topcase aus dem Zubehör zurückgreifen, z.B. von Shad.
    Die gibt es in allen Liter-Größen (klein, mittel, groß). Die Qualität von Shad ist gut.


    - Die Windabweiser seitlich für ca. 30.-€ für die Beine. Sind zwar nur zwei lappige Plastikteile, aber nehmen viel Wind weg. Sehr angenehm in der kühleren Jahreszeit. Sind auch je Seite nur 3 Schrauben, kann man auch selber schnell montieren.

    Das sind die Sachen die ich gleich bei einem neuem Citystar mitbestellen würde.



    Habe einen CS 200i und habe 13.000 km drauf gefahren.

    Meine Erfahrungen:

    - Motor und Motorleistung sehr gut.
    - Hochstgeschwindigkeit so um die 110 km/h laut Navi.
    - Verbrauch ca. 3,3 Ltr/100km.
    - 10.000 km Inspektionintervall, schont den Geldbeutel.

    - Fahrwerk sicher und man kann auch sportlich damit fahren, da wackelt nichts.
    - Fahrwerk ist komfortabel und bequem abgestimmt.

    - Sitzbank ist auch sehr bequem.

    - Genug Beinfreiheit, genug Platz für die Füße.


    - Fahrwerk sehr gut, gutes Handling. Sehr wendig.
    - Sehr gutes Kurvenverhalten.
    - Bei ca. 10.000km war ein neues Lenkkopflager fällig...
    - Reifen vorne hält ca. 12.000 km, hinten ca. 5.000 km.


    Problem ist es eher eine gute Peugeot-Werkstatt zu finden.
    Mein verkaufender Peugeot-Händler war plötzlich keiner mehr...

    Habe einen anderen Peugeot-Händler vor Ort, der ist aber von den Reparaturleistungen aber auch nicht das Gelbe vom Ei, so dass ich vieles wieder selber mache. Ist mit etwas technischen Verständnis alles kein Problem. Ist ja keine Raketentechnik so ein Roller.


    Grüßle

    cs200peter











    -
    Geändert von cs200peter (06.02.2018 um 07:52 Uhr)

  7. #47
    Einzylinder Gast

    Standard

    Moin! Und genau deshalb Informiere ich mich genau über die Fabrikate. Gut Sportauspuff hin oder her ist ja Geschmacks Sache. Ich hatte schon gelesen das Peugeot denn CS 200 einstellen wollte und die Ersatsteilbeschaffung nicht der knalle sein soll bei den Franzosen? Habe irgendwie so oder so das Gefühl das der Rollermarkt was Großroller angeht einschläft? Ne sorry auf sowas hab ich kein bock mir so ein teures Fahrzeug zu kaufen wo man noch nicht mal ne andern Auspuff ran bauen kann

  8. #48
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    193

    Standard

    - Ersatzteile bekommst von Peugeot schon noch, der Citystar wird ja aktuell noch gebaut.
    - Der Citystar 200i wird durchgehend seit 2013 gebaut.
    - Peugeot-Zweirad-Sparte (motorisiert) gehört nicht mehr den Franzosen, sondern irgendwelchen Indern.

    Was die in der Zukunft mit den Zweirädern-Peugoet machen... - keine Ahnung.

    Schade ist es halt, dass die großen Roller von Peugeot von den Indern eingestampft wurden (Satelis, Geopolis) und es als große Roller nur noch den Satelis 125, Citystar 125/200 und den dreirädrigen Metropolis gibt.


    Kann nur sagen mein 2013er Citystar 200i ist sein sehr ausgewogener und durchdachter Roller für die Stadt und etwas Überland.
    (Wobei ich meistens nur Überland und Touren fahre. Schon mal am Sonntag um die 200km Strecke. Ab 250 km am Tag wird es etwas ungemütlich für mein Kreuz auf einem Zweirad, unabhängig vom Citystar.)

    Ich fahre den Citystar sehr gerne und empfinde ihn als sehr bequem und wenig.


    SportAuspuff ist mir persönlich völlig egal, ist ja eh schon schöner Edelstahl-Auspuff dran.


    Grüßle

    cs200peter
    Geändert von cs200peter (06.02.2018 um 16:20 Uhr)

  9. #49
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Zeven
    Beiträge
    1.681

    Standard

    Moin Peter,
    warum man bei Ersatzteilen so lange warten muss ... scheint auch am Händler zu liegen. Hatte bei Teilen zu meinen Metropolis ( Tausch auf Garantie und Inspektionen ) nie Wartezeit. Andere Fahrer haben bei EasyParts auch keine Probleme gehabt. Teile konnten von dort geliefert werden während ihre Werkstatt nichts geliefert bekam.

    Gruß
    Jörg
    Usedom & Polen 2010
    Sauerland & Eifel 2011
    Mosel 2012
    Wien 2013
    Lëtzebuerg, Pfälzerwald-Vosges du Nord, Schwarzwald 2014
    Bodensee-A,CH 2015
    Norwegen 2016 gefahren mit Metropolis400
    Norwegen 2017 gefahren mit Metropolis400


    Alle Tourenberichte hier: Touren, Reisen und Events http://www.peugeot-bike-board.at/for...sen-und-Events
    Bilder hier: http://www.peugeot-bike-board.at/album.php?u=4316

    rasende fuffi
    Der Mann mit den 2 Elys und einer Metropolis 400

  10. #50
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    193

    Standard

    Ja, in die Richtung mit easy-parts aus den Niederlanden geht es.

    Dort bestellen und die meine örtlichen Händler links liegen lassen.

    Preislich sind beide gleich, doch online-Bestellung ist bequemer und es kommt mir ins Haus.
    Das spart mir Nerven und vorallem Zeit.

    Was ich selbst am Citystar machen kann, repariere ich wieder selbst - spart noch mehr Geld und weiß was gemacht wurde.


    Grüßle

    cs200peter

Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Unterstützt und gesponsert von www.peugeot-bike.at und www.willinger.com