Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: peugeot-scooter.at offline

  1. #11
    Registriert seit
    07.06.2017
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    60

    Standard

    Tja, meine Talente liegen nicht im schrauben.

    Ennsdorf - ja den kenn ich auch, aber dort sind alte Vespern der Focus, und so wirklich willkommen fühlte ich mich auch nicht, nachdem ich 15 Minuten lang im Schaulauf stand und mehrmals Mitarbeitern im Weg stand, diese nicht mal ein hallo über die Lippen brachten...

  2. #12
    Registriert seit
    10.05.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    432

    Standard

    Moin Markus,

    willkommen in der Servicewüste!

    Ich habe im Einzelhandel gelernt und weiß auch aus vielen Jahrzehnten in unterschiedlichsten Tätigkeiten, wieviel Freude Kundenkontakte machen können. Wenn man denn vorurteilsfrei, aufrichtig-freundlich und wirklich serviceorientiert auf einhundertprozentige Kundenzufriedenheit hinarbeitet. Und zwar _ohne_ von vornherein mit 'nem "(ja) aber" an die Sache heranzugehen.

    Drum habe ich null Verständnis für personifizierte Unverschämtheiten der Art, die Du beschreibst. Toll von Dir, daß Du zwar leider nicht den Namen nennst, aber immerhin den Ort. Der volle Name wäre allerdins nichtmal ein "Verstoß gegen gute Sitten" oder sowas, geschweige denn verboten.

    Solange es in Ennsdorf (Ort oder Stadtteil?) keinen weiteren Peugeothändler gibt, reicht die Ortsnennung ja aus. Bleibt nur zu hoffen, daß Deine Kritik Früchte trägt, auch wenn Personalschulungen nicht billig sind. Oft reichen schon ein, zwei Fachbücher und wiederholte interne Gruppengespräche um wenigstens den gröbsten Unfug auszumerzen.

    Aber das bedarf als Auslöser der konkreten und eben auch zuzuordnenden Kritik, gefolgt von dortiger Einsicht. Deshalb versteht ein echter Dienstleister Kritik von Kunden (Gästen, Passagieren, Mandanten, Patienten ...) als Geschenk!

    Bei manch einem reichte schon diese Erkenntnis -- bei mir war's so, zum Glück gleich zu Beginn meiner Ausbildung (1979).

    Grüße
    Rick

  3. #13
    Registriert seit
    07.06.2017
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    60

    Standard

    Du sprichst mir aus der Seele!

    Zuerst stört der Kunde durch bloße Anwesenheit, dann droht er noch mit Auftrag! Unglaublich was sich diese Kunden leisten...
    bisher hab ich’s immer noch geschafft mein Geld auszugeben, und auch ein Service für den Django zu bekommen.

    Neulich war ich mit ein paar Vespafahrern unterwegs, bei der Marke ist es auch nicht leicht eine gut arbeitende Werstatt zu finden die nicht unverschämte Rechnungen stellt... dürfte ein branchenproblem an sich sein....

  4. #14
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Zeven
    Beiträge
    1.722

    Standard

    Moin,

    finden die nicht unverschämte Rechnungen stellt... dürfte ein branchenproblem an sich sein....
    Also ich zahle pro Stunde runde 80 Euro in der Werkstatt. Da von leben dann rund 15 Personen, muss Urlaubsgeld , Krankengeld, Jahressonderzahlung und die Betriebskosten mit erwirtschaftet werden. Und dann spielt sich das ganze Hauptgeschäft bei den Zweirädern auch noch in nur 6 -8 Monaten ab. Das muss man erst mal begreifen wenn man zB ein Motorrad, was kostenintensiv ist, kauft. Oder man lernt und mach nach 2-3 Fahrzeugen alles selber. Da man bei heutigen Fahrzeugen aber Fehler fast immer aus lesen muss bringt es nichts als Hobbyschrauber alle möglichen Teile zu kaufen um dann fest zu stellen das der Fehler wo anders liegt. Der Kauf oder die Finanzierung ist immer nur die eine Seite. Über den Unterhalt muss man sich aber vorab auch informieren. Dann gibt es keine Überraschungen und laute Worte ( habe ich selber schon mitbekommen ) an der Kasse. Das ist meist der erste Punkt wo dann die gute Stimmung zwischen Werkstatt und Kunden verloren geht.

    Gruß
    Jörg
    Usedom & Polen 2010
    Sauerland & Eifel 2011
    Mosel 2012
    Wien 2013
    Lëtzebuerg, Pfälzerwald-Vosges du Nord, Schwarzwald 2014
    Bodensee-A,CH 2015
    Norwegen 2016 gefahren mit Metropolis400
    Norwegen 2017 gefahren mit Metropolis400


    Alle Tourenberichte hier: Touren, Reisen und Events http://www.peugeot-bike-board.at/for...sen-und-Events
    Bilder hier: http://www.peugeot-bike-board.at/album.php?u=4316

    rasende fuffi
    Der Mann mit den 2 Elys und einer Metropolis 400

  5. #15
    Registriert seit
    07.06.2017
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    60

    Standard

    Nicht falsch verstehen bitte, ich gehöre absolut nicht der Geiz-ist-geil-Gesellschaft an! Ich finde auch stundensätze von 70 oder 80 Euro ok wenn die Leistung dafür stimmt. Und grundsätzlich sind ja in meinem Handbuch die vorgesehenen arbeiteinheiten für die Services angeführt. Wenn aber zwischen diesen und der verrechneten Zeit eine Abweichung von 100% klaffen - dann stimmt was nicht... und mir ist klar dass mal ein unvorhersehbares Problem auftaucht, nur das sollte dann proaktiv erklärt werden. Perfekt wäre ein kurzer Anruf, aber zur Not halt beim abholen, vor dem kassieren.

    Und ich bin völlig bei dir, wenn man nicht bereit ist Dienstleistungen zu bezahlen, dann muss man selber Schrauben. Da kann man dann auch noch bei den Ersatzteilen geizen, weil es gibt ja etliches als Nachbau. Die fachwerkstatt wird immer Originalteile nehmen, alleine schon um die Qualitätsstandards der Hersteller erfüllen zu können.

    Verlange ich wirklich zu viel? Ist die Kombination aus Freundlichkeit, Kommunikation und Fairness wirklich unauffindbar?
    Geändert von Markus Friedl (06.10.2018 um 16:56 Uhr)

  6. #16
    Registriert seit
    02.07.2015
    Beiträge
    234

    Standard

    Irgendwo hier im Forum habe ich über mein Einfahrservice berichtet - ich habe es auch deshalb veröffentlicht, weil ich anscheinend mehr Ahnung hatte , als der Mechaniker.
    Aber ich hab das Einfahrservice nur wegen dem Garantieerhalt gemacht, seitdem serviciere ich den Django selbst.
    Aber das kommt bestimmt auch daher, weil im Vergleich zu anderen Marken, einfach zu wenig Peugeot Roller im Umlauf sind.

  7. #17
    Registriert seit
    07.06.2017
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    60

    Standard

    Wie machst du das dann mit der §57a Überprüfung? Lässt du das bei ARBÖ bzw. ÖAMTC machen?

    Ich hab ja heuer das noch vor mir, weil im Dezember wo es fällig war wollte ich nicht mehr fahren. Und an sich ist’s eh egal bis Ende März bin ich ja noch im grünen Bereich.

    Spannend wird auch das mit dem Service wieder, hab jetzt 7500km runter und 2 Jahre ist mein Django alt. Ich denke dass nun der Riemen getauscht werden wird. Damit die ganzen Dichtungen und halt der Ölwechsel. Ich glaube dass da auch die Gewichte und die fliehkraftkupplung zu machen sein wird. Ich werd’s wohl so angehen dass ich den Roller in die Werkstatt bringe und dort dann 2 Wochen stehenlasse damit die alles in Ruhe machen können.

    Der Verbrauch war im Herbst auch auffällig hoch, so gut 3,5-3,8 l/100km

    Weiß eigentlich wer ob es sinnvolle Rollen-Gewicht Alternativen gibt? Ziel wäre etwas mehr endgeschwindigkeit und unten raus etwas bessere Beschleunigung...

  8. #18
    Registriert seit
    02.07.2015
    Beiträge
    234

    Standard

    Ja klar, Pickerl mach ich beim ÖAMTC.

    Der Riemen ist bei 10k Kilometer fällig. Ich hab mir schon zur Vorsorge den Malossi Kit besorgt (Werkzeug zum Wechseln sollte jeder Schrauber schon sein Eigen nennen können) - der hat etwas härtere Rollen inkludiert, sodass die Kupplung etwas knackiger wird.
    Ich hab nur das erste Service für den Garantieerhalt machen lassen, seitdem wechsle ich das Motor- und Getriebeöl selbst.

    Welche Reifen fährst du?

    Ich hab hier im Forum vor einiger Zeit meinen Spritverbrauch mit den originalen Reifen und dann mit den Heidenau gepostet (ich fahr den 150cc E3 mit Vergaser, aber brauche keine 3,5 Liter).

  9. #19
    Registriert seit
    07.06.2017
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    60

    Standard

    Ich hab jetzt den prellt Angel scoot aufgezogen.

    Das mit dem Riemen stimmt mit den 10k km, oder 2 Jahre. Ich bin bei den 2 Jahren.

    Glaubst baut die Werkstatt den Malossi Kit ein? Ich hab die 125er vergaser Version.

    Beim Verbrauch hab ich den Verdacht dass der vergaser etwas zu fett eingestellt ist, aber das wird sich eh zeigen.

  10. #20
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    245

    Standard

    Hallo,

    kann nur aus Deutscher Sicht und Erfahrungen mit meinen Werkstätten hier berichten.

    Riemen wird normaler weise in der Werkstatt im Zuge der Inspektion runtergeschmissen.
    Das Geld lassen die sich nicht entgehen.

    Wenn man selber schraubt oder in einer freien Werkstatt ist dann wird das Verschleißmaß des Riemens geprüft.

    Bei meinem Citystar 200i sollte laut Wartungsplan auch nach 10.000 km Riemen und Variorollen getauscht werden.
    Es sind aber bei mir nach 20.000 km und vier Jahren immer noch der erste Riemen und Variorollen vom Werk drin.

    Wenn Riemen verschlissen, dann verliert der Roller an Endgeschwindigkeit bzw. dreht höher.
    Dann ist Riemenwechsel angesagt oder wenn der Riemen rissig ist (Sichtprüfung).

    Variorollen werden getauscht wenn sich nicht mehr rund sind, sondern an einer Seite abgeflacht..(auch Sichtprüfung).

    Ob die deinen angelieferten Malossi-Kit einbauen kommt auf die Werkstatt drauf an.
    Meine Rollerwerkstatt würde es machen, aber einen erhöhten Stundensatz dafür berechen, da ich die Teile nicht bei ihnen gekauft hätte.
    Und ein Garantie würden die auch nicht drauf geben..

    Aber es kann auch generell die Werkstatt ablehnen angelieferte Ersatzteile zu verbauen, weil sie nicht dafür gerade stehen wollen. (Meine damalige Autowerkstatt Toyota war so ein Fall, die haben nur original Teile verbaut.)

    Vergaser einstellen kann ich nichts sagen, habe nur Einspitzanlagen bei meinen Fahrzeugen.

    Was ich aber bei meinen Rollern jährlich mache ist: Motorenöl wechseln mit Ölfilter und eine neue Zündkerze.


    So die Situation bei mir hier in D.


    Grüßle

    cs200peter

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Unterstützt und gesponsert von www.peugeot-bike.at und www.willinger.com