Seite 13 von 14 ErsteErste ... 311121314 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 131

Thema: Der Weg zum und mit unserem Django

  1. #121
    Registriert seit
    08.06.2018
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    113

    Standard

    Gibt es auf der Heidenauer Seite irgendwo Preise?

  2. #122
    Registriert seit
    10.05.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    305

    Standard

    Nee, Starlight,

    nur Infos zu den diversen Typen.

    Der Rest Deiner Planung besteht aus Händler-/Werkstattsuche zwecks Preisrecherche – am besten per Mails: auf Lager? Ggf. Lieferzeit? Preis Reifen? Preis Montage? Festpreise fordern! Lediglich für Montage hinten kann Ansage mit "plus/minus 3€" akzeptiert werden (wegen des Auspuffs ist der genaue Aufwand nicht allen bekannt).

    Inkl. Auswuchten muß nicht! Neue Ventile benötigst Du auch nicht! Terminvorlauf? Dauer dann? Gibt's Möglichkeit zu warten? Ruhig auch: darf ich/ich will zusehen (das "nicht-im-Weg-stehen" habe ich drauf!)?

    Wärst Du in oder nahe Hamburg zuhause und bereit nach Altona zu düsen, bliebe Dir die Suche nach dem richtigen Händler erspart. Denn hier gilt: "Es kann nur einen geben!"

    Und der heißt Hagemann.

    Ein kleines, in zweiter (oder dritter) Generation inhabergeführtes Unternehmen. Hat seit Anfang der 1990er in meinem privaten wie in ehemaligen beruflichen Umfeldern nie enttäuscht, hat jeden (jeden!) Preisvergleich für sich entschieden. Egal ob Moped, PKW, Transporter, Hänger oder gar Oldtimer - Hagemann, basta.

    Nimm das als Hinweis darauf, daß man bei großen Anbietern/Ketten ganz sicher nicht automatisch richtig aufgehoben ist.

    Da können die noch so viel (und teure!) Werbung machen ...

    Grüße
    Rick

  3. #123
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Zeven
    Beiträge
    1.688

    Standard

    Zitat Zitat von Starlight Beitrag anzeigen
    Gibt es auf der Heidenauer Seite irgendwo Preise?
    Moin,
    Preise gibt es dort nicht. Das ist die Seite des Hersteller. Der Preis wir dir in Österreich vom Händler angeboten. Die Seite vom Hersteller zeigt dir nur welche Reifen für welches Modell geeignet sind. Kennt man dann die Wunschreifen und stellt fest das sie auch erlaubt sind kann man sie bei jeden Reifendienst bestellen. Hat man Werkzeug kann man die auch online ordern.

    Gruß
    Jörg
    Usedom & Polen 2010
    Sauerland & Eifel 2011
    Mosel 2012
    Wien 2013
    Lëtzebuerg, Pfälzerwald-Vosges du Nord, Schwarzwald 2014
    Bodensee-A,CH 2015
    Norwegen 2016 gefahren mit Metropolis400
    Norwegen 2017 gefahren mit Metropolis400


    Alle Tourenberichte hier: Touren, Reisen und Events http://www.peugeot-bike-board.at/for...sen-und-Events
    Bilder hier: http://www.peugeot-bike-board.at/album.php?u=4316

    rasende fuffi
    Der Mann mit den 2 Elys und einer Metropolis 400

  4. #124
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    201

    Standard

    Wenn man weiß welchen Reifen man haben möchte, dann kann man hier in Deutschland den Deutschland-Preis im Internetpreis z.b. über reifen.com erfahren.

    Dann hat man mal schon so einen Anhaltspunkt was die Reifen so grob kosten und ob der örtliche Reifenhändler günstig oder nicht ist.
    (Erstaunlicherweise ist oft der örtliche Reifenhändler/Motorradhändler oft nicht viel teuerer als das Internet...)

    Weiß jetzt aber nicht ob es sowas wie reifen.com auf für Österreich gibt.

    Man muss auch bedenken, dass die Reifen noch auf die Felge montiert werden müssen und das kostet auch noch zusätzlich.
    Erst dann hat man den Endpreis für den neuen Reifen auf dem Roller.


    Grüßle

    cs200peter

    PS: Ich habe nun auch schon einige Male bei Fritzreifen https://www.fritzreifen.de/ bestellt. Super Preise, war immer nach spätestens 3 Tagen da, obwohl ich in Bayern wohne und Fritzreifen im hohen Norden von Deutschland ist.
    Geändert von cs200peter (14.10.2018 um 22:11 Uhr)

  5. #125
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    112

    Standard

    Zitat Zitat von Rick Beitrag anzeigen
    Achte darauf , daß Du keine "Snowtex"-Version der Heidenau wählst. Erstens fährst Du nicht im Winter (und für den sind die gemacht), zweitens sind sie ebendrum auf niedrige Temperaturen ausgelegt und somit auf wärmerer Straße weniger griffig und drittens resultiert eben dies aus einer weicheren Gummimischung. Und die ist zwangsläufig deutlich (!) verschleißfreudiger. Die Heidenau in "Snowtex"-Ausführung haben also, typisch Winterreifen, eine spürbar kürzere Lebensdauer.
    Hallo lieber Rick,
    das kann ich nicht bestätigen, dass sie auf trockener Straße weniger Haftung haben. Ich habe extra diese genommen, da diese richtig auf der Straße kleben.

    Den höheren Verschleiß nehme ich dafür gerne in Kauf, wenn ich alle 3-4 Jahre neue Reifen brauche

    Gruß

    Micha

  6. #126
    Registriert seit
    30.08.2014
    Beiträge
    114

    Standard

    Wenn man im Winter unterwegs ist, machen Snowtex Sinn, ansonsten nicht.

    Ich würde darauf achten, Reifen direkt beim Händler zu bestellen, denn da kann man sicher sein, dass es keine alte Lagerware ist (s. Kundenrezensionen bei Amazon). Die Heidenau sollten ihre 10.000km schon halten, von daher würde ich es gleich vernünftig und bei einem vernünftigen Händler umziehen lassen. ATU macht sowas sicherlich auch gut und gerne.

  7. #127
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    112

    Standard

    Da ich bei jedem Wetter fahre habe ich mich dafür entschieden und bin bis heute zufrieden und ich bin jetzt auch schon bei Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt unterwegs gewesen

  8. #128
    Registriert seit
    10.05.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    305

    Standard

    Moin Michael!

    Ja, Du hast völlig Recht: die Heidenau sind auf trockener Fahrbahn kein wenig schlechter. Nur, das hatte ich auch nicht geschrieben, den Teufel werde ich tun. Denn meine Erfahrungen decken sich mit Deinen, mai Guatsda!

    Die Heidenau, ob K56 auf meinem Chinafuffi oder K62 auf meinem Citystar 50, sind auf trockener Straße Spitze. Man darf, nach allem was ich weiß, wohl sagen, daß sie das Maß der Dinge ("State of the Art") sind.

    Und das sind sie auch auf nasser Fahrbahn, wobei man natürlich auch mit Heidenau dann seinen Fahrstil anzupassen hat.

    Die Snowtex-Versionen, sprich die Winterreifen, sind, nach allem was man an Tests und an Erfahrungsberichten liest, genauso hervorragend zu beurteilen. Also sehr wohl für Winterfahrer mindestens eine Überlegung wert. Dazu zähle ich zwar, aber da ich eisige Temperaturen, erstrecht Schnee und Matsch meide, kann ich mir das sparen.

    Allerdings muß ich bei Temperaturen unter zehn Grad auch auf trockener Straße deutlich vorsichtiger fahren. Denn dann verhärten die Sommerreifen, was Winterreifen wegen der weicheren Gummimischung nicht tun. Umgekehrt haben Winterreifen jedoch bei höheren Temperaturen, mithin auf wärmerer (!) Straße, eine geringere Haftung.

    Deshalb riet ich Starlight, da sie ausdrücklich nicht im Winter fährt, von den Snowtex ab.

    Grüße
    Rick
    Geändert von Rick (15.10.2018 um 13:35 Uhr)

  9. #129
    Registriert seit
    07.06.2017
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    50

    Standard

    Zitat Zitat von Starlight Beitrag anzeigen
    Schon langsam vermisse ich das fahren , die Freiheit schneller einen Parkplatz zu finden, kein schwitzen im heissen Auto usw.
    Leider spinnt nun unser Auto auch und dieses benötigt auch eine Reparatur.
    Es wird daher eher so sein das der Django im Frühjahr erst in die Werkstatt kommt ,bzw ich da erst wieder fahren werde.
    Jetzt liegt eh schon überall das Herbstlaub und dann wenn es kälter wird mit Schnee und Eis ist das fahren eh nicht sinnvoll.
    Zur Zeit verstaubt er vorm Haus :-(.
    Denke mir aber im Frühjahr ist dann eher das Geld da für Reparaturen, Helm und Kleidung. Eventuell gleich auch bessere Reifen.
    Gibt es wegen den Reifen Empfehlungen ?
    Hallo,

    Ich war in ennsdorf bei i.c.h. Reifen, ein Vollprofi für Motorrad, quads und andere Fahrzeugreifen. Der hat mich sehr sinnvoll beraten. Ausgehend von seinem Programm in der Django-Dimension. Im Gespräch näherten wir uns aus den anfänglich 7 möglichen Reifen über meine fahrgewohnheiten und strecken den für mich individuell passenden Reifen. Letztendlich habe ich mich für den Pirelli Angel scoot entschieden. Für mich eine sehr gute Wahl! Bisher etwa 4000km gefahren und noch immer sehr zufrieden.
    Vom Preis waren alle Reifen recht eng beisammen. Für beide reifen inkl. Montage und wuchten sowie Entsorgung der Cst-Reifen erstreckten sich die Preise von 115 bis 135 Euro, wohlgemerkt für beide Reifen. Dass der kleine Händler die Gummis nicht lagernd hatte störte mich nicht, das besorgen dauerte 3 Tage und das ummontieren dauerte etwa 1:15 inkl. Ab und neumontieren vom Auspuff.

    Übrigens, der Hier so oft gelobte Heidenau war zwar am Anfang bei mir mit dabei, aber für mich unpassend. Ich bin reiner Schönwetterfahrer. Ab un zu schnell mal in der Stadt einen Weg zurücklegen, meist fahre ich aber Touren zwischen 50 und 200km und da ist der pirelli Angel komfortabler und weniger nervös im Geradeauslaufen. Aber da hat jeder andere Ansprüche, deshalb ist bei den Reifen eine fundierte Beratung ganz ganz wichtig!

  10. #130
    Registriert seit
    08.06.2018
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    113

    Standard

    Gut das nun die kältere Jahrzeit beginnt und mir an Zeit nichts wegläuft. Werde mich von mehreren Seiten beraten lassen.
    Also preislich finde ich bis jetzt jedes von euch aufgelistete Angebot OK, also damit kann ich leben.

Seite 13 von 14 ErsteErste ... 311121314 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Unterstützt und gesponsert von www.peugeot-bike.at und www.willinger.com