Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Elystar 50: Elektronikproblem Armaturen

  1. #1
    Registriert seit
    30.08.2014
    Beiträge
    115

    Standard Elystar 50: Elektronikproblem Armaturen

    Hallo zusammen!

    Leider hat unser Elystar 50 (Advantage) seit kurzem ein Elektronikproblem bei den Armaturen: Dreht man den Schlüssel um, so drehte der Speedometer einmal voll auf und zurück und auf dem keinen Digitaldisplay wurde dann die Uhrzeit samt Lautleistung oder Tageskilometerzähler angezeigt.

    Die ganze Sache funktioniert nun nicht mehr: Dreht man den Zündschlüssel um, gibt es ein mechanisches Geräusch, die Tachonadel zuckt kurz und das wars. Das Digitaltacho zeigt zunächst nur Striche an, danach die richtige Uhrzeit, aber eine sechs- oder gar siebenstellige Laufleistung, was beileibe nicht stimmen kann.

    Gibt es eine Möglichkeit, sich die echte Laufleistung anzeigen zu lassen und die normale Kontrollbewegung des Tachos wiederherzustellen? Der Roller stand mehrere Monate ohne Batterie da, kanne es vielleicht damit zu tun haben?

    Danke euch!

  2. #2
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Zeven
    Beiträge
    1.691

    Standard

    Moin,
    Anspringen mit E-start funktioniert normal? Batterie neu und wirklich korrekt geladen? Wen ja Verkleidung vorne ab und alle Kontakte die zum Armaturenbereich führen mit Kontaktspray bearbeiten.
    Gruß
    Jörg
    Usedom & Polen 2010
    Sauerland & Eifel 2011
    Mosel 2012
    Wien 2013
    Lëtzebuerg, Pfälzerwald-Vosges du Nord, Schwarzwald 2014
    Bodensee-A,CH 2015
    Norwegen 2016 gefahren mit Metropolis400
    Norwegen 2017 gefahren mit Metropolis400


    Alle Tourenberichte hier: Touren, Reisen und Events http://www.peugeot-bike-board.at/for...sen-und-Events
    Bilder hier: http://www.peugeot-bike-board.at/album.php?u=4316

    rasende fuffi
    Der Mann mit den 2 Elys und einer Metropolis 400

  3. #3
    Registriert seit
    30.08.2014
    Beiträge
    115

    Standard

    Hallo!

    Über die Batterie springt er normal an, auch wenn man immer ziemlich orgeln muss. Es wird wohl mit der ganzen Tachoelektronik zu tun haben. Gibt es überhaupt eine Chance, den originalen Kilometerstand über das Digitaltacho wieder darstellen zu lassen?

  4. #4
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Zeven
    Beiträge
    1.691

    Standard

    Moin ein
    Batterie abklemmen führt nicht zu löschen der Kilometerangabe. Auch nicht nach einem Jahr.
    auch wenn man immer ziemlich orgeln muss
    da stimmt auch was nicht. Bei guter Batterieleistung sollte der sofort laufen.

    Gruß
    Jörg
    Usedom & Polen 2010
    Sauerland & Eifel 2011
    Mosel 2012
    Wien 2013
    Lëtzebuerg, Pfälzerwald-Vosges du Nord, Schwarzwald 2014
    Bodensee-A,CH 2015
    Norwegen 2016 gefahren mit Metropolis400
    Norwegen 2017 gefahren mit Metropolis400


    Alle Tourenberichte hier: Touren, Reisen und Events http://www.peugeot-bike-board.at/for...sen-und-Events
    Bilder hier: http://www.peugeot-bike-board.at/album.php?u=4316

    rasende fuffi
    Der Mann mit den 2 Elys und einer Metropolis 400

  5. #5
    Registriert seit
    12.01.2009
    Ort
    Sinzing / Castra Regina
    Beiträge
    979

    Standard

    Ich tippe mal auf einen Massenfehler in der Tacho-Einheit. Hast Du die Möglichkeit, da per Multimeter durchzumessen?

    Eine sechs- bis siebenstellige km Anzeige wäre seltsam.
    Der Elystar 50 hat eine fünfstellige km Anzeige. Bei 99999 ist Ende. Dann gehts wieder auf Null.

    Und dass die Karre per (voller) Batterie nach einiger Standzeit nicht sofort anspringt, ist ja nun auch nichts Neues mehr.
    Dann nimmt man halt den Kickstarter.

  6. #6
    Registriert seit
    23.01.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    33

    Standard

    Ansonsten Joggis Rat folgen und alle Kontakte mit Kontaktspray duschen.

  7. #7
    Registriert seit
    30.08.2014
    Beiträge
    115

    Standard

    Danke euch. Der Roller stand vormals ca. zwei Jahre draußen ungeschützt und war von außen wie auch teilweise innen durch Grundbelag überwuchert. Die elektronische Tachoeinheite sollte aber trotzdem abgedichtet sein, denke ich.

    Ich werde mir den fragwürdigen Kilometerstand nochmal anschauen und es mal per Bild dokumentieren. Die Tageskilometeranzeige samt Uhrzeit funktioniert einwandfrei.

    Dass der Roller nicht sofort anspringt, ist nicht neu, der Auspuff ist ja noch der originale. Der Roller war vormals ein 25er und stand später dann ca. zwei Jahre - alles suboptimal. Das Problem muss am Auspuff liegen, denn eine bewusst undicht gelassene Krümmerdichtung hat eine einwandfreie Gasannahme zur Folge.

    Ich denke, dass wohl oder übel die Front abgebaut und das Tacho mal von innen durchgescheckt werden muss. Das wird eine Freude. Schön wäre es zumindest, wenn ich wüsste, an welchen Kontakten ich anfangen soll. Alternativ werde ich mal ein Bild hochladen.

  8. #8
    Registriert seit
    30.08.2014
    Beiträge
    115

    Standard

    Der Tacho zeigt eine sechstellige Laufleisung an, zudem habe ich festgestellt, dass die Kilometer viel zu schnell berechnet werden. Ein Meter in Wirklichkeit entspricht 100m auf dem Tacho. Die Uhrzeit und das Speedometer funktionieren normal. Die Hupe funktioniert nur, wenn man einen leichten Schlag auf die Armaturenverkleidung gibt. Es ist demnach mit einem Elektronikproblem zu rechnen, fragt sich nur wo genau. So eine Sauerei..

  9. #9
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Zeven
    Beiträge
    1.691

    Standard

    Moin
    @Bernd
    Der Tacho ist 6 Stellig. Der vom Wiener Landstreckenfahrer schaffte 103959 Km.

    @ Eddy
    Verkleidung vorne runter. Dann Spindel vom Tacho abschrauben das ist das Kabel was runter zum Geber an der Felge läuft. Da mal von oben W40 rein. Deine Hupe sitzt hinter der Verkleidung. Ach dort den Kontakt mit W40 behandeln und zusätzlich oben am Schalter. Wenn du die Verkleidung vorne ab nimmst Vorsicht mit der Steckverbindung für den Scheinwerfer. Und dann dort auch W40.

    Gruß
    Jörg
    Usedom & Polen 2010
    Sauerland & Eifel 2011
    Mosel 2012
    Wien 2013
    Lëtzebuerg, Pfälzerwald-Vosges du Nord, Schwarzwald 2014
    Bodensee-A,CH 2015
    Norwegen 2016 gefahren mit Metropolis400
    Norwegen 2017 gefahren mit Metropolis400


    Alle Tourenberichte hier: Touren, Reisen und Events http://www.peugeot-bike-board.at/for...sen-und-Events
    Bilder hier: http://www.peugeot-bike-board.at/album.php?u=4316

    rasende fuffi
    Der Mann mit den 2 Elys und einer Metropolis 400

  10. #10
    Registriert seit
    30.08.2014
    Beiträge
    115

    Standard

    Der Roller hat doch keine 9000tkm runter, aber danke für die Tipps, ich werde mir das alles mal genauer anschauen. Mit der sechsstelligen Laufleisung kann ich den Roller niemandem zeigen und zurückdrehen werden sich die Kilometer wohl auch nicht lassen. So oder so muss daher ein gebrauchter Tacho mit ähnlicher originaler Laufleistung her. Bin sehr enttäuscht.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Unterstützt und gesponsert von www.peugeot-bike.at und www.willinger.com