Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Höchstgeschwindigkeit beim 2014 er Satelis 125 RS

  1. #1
    Registriert seit
    22.10.2018
    Beiträge
    2

    Rotes Gesicht Höchstgeschwindigkeit beim 2014 er Satelis 125 RS

    Hallo,
    ich hab hier mal eine Frage zu der Höchstgeschwindigkeit meines Satelis 125 RS 2, Baujahr 2014, mit 14 PS.

    Ich habe meinen 1er Satelis verkauft, und mir den o.a. 2er Satelis angeschafft.
    ich bin mit dem Fahrzeug auch sehr zufrieden, nur mit der Höchstgeschwindigkeit hapert"s ein wenig.
    Da kommt der Roller im Normalfall gerad auf 90-100 km/H.
    Mit meinem Alten waren 115 km/H kein Problem, und unter guten Voraussetzungen noch 10 km/H mehr.

    Wo ist da der Fehler, gibt es da eine Möglichkeit die Endgeschwindigkeit ohne großen Schmu etwas zu optimieren, und wenn wie,
    oder liegt das allein an dem einen PS, den ich jetzt weniger habe.

    Vielen Dank im voraus.

  2. #2
    Registriert seit
    22.04.2004
    Ort
    Vienna, Austria
    Beiträge
    4.873

    Standard

    Weißt du ob an dem Fahrzeug alles original ist. Ich nehme an er ist gebraucht gekauft. Wieviel Kilometer hast du jetzt? 110 km/h sollte er schon erreichen.
    Gruß
    Glückspirat
    ---------------
    UNTERWEGS IM ZEICHEN DES LÖWEN
    ---------------
    Nicht vergessen !! Modifikationen am Fahrzeug wie Drosseln entfernen, größere Zylinder etc. sind illegal. Veränderte Fahrzeuge dürfen nur mehr auf privaten Grundstücken oder Rennstrecken verwendet werden. Für die Verwendung auf öffentlichen Grund muß der Scooter erneut der Behörde vorgeführt werden.
    ---------------
    Ist dir eigentlich bewußt, dass in modernen Fahrzeugen, das gesamte Wissen der Menscheit verbaut ist?

  3. #3
    Registriert seit
    06.08.2007
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    260

    Standard

    Wie viel Kilometer hat er. Liest sich so als wenn die Rollen oder vielleicht der Riemen oder beides Verschleiß haben.

  4. #4
    Registriert seit
    22.10.2018
    Beiträge
    2

    Standard

    Der Roller hat jetzt 21000 km runter, hat vorm Kauf die 20t. Inspektion erhalten( laut Verkäufer und Rechnung).Hab ihn jetzt mal aufgemacht, waren Dr. Pulleys Rollen drin, mit 12 Gramm, die laut Werkstatt nicht in der Inspektion gemacht worden sind. Habe darauf bei Peugeot nachgefragt, und die gute Dame sagte , dass die Originalen 10, 7 Gramm haben sollten. Hab die mir natürlich gleich bestellt.
    Kann denn das schon die Lösung des Problems sein..???
    Bloß da streiten sich ja immer die Geister, : leichtere Rollen, bessere Höchstgeschwindigkeit, oder schwerere Rollen bessere Höchstgeschwindigkeit..???

    Ach Ja, und vielen Dank für euer Interesse

  5. #5
    Registriert seit
    13.04.2019
    Beiträge
    39

    Standard

    Hallo Richie,

    bin neu hier im Forum, und habe gerade Deinen noch unbeantworteten Beitrag aus dem Januar
    gesehen. Zu hohes Gewicht der Pulleys kann die VMax definitiv limitieren. Wenn dann womöglich
    die Pulleys nicht korrekt verbaut wurden bzw. gekippt sind, kann das ebenfalls zu einem deutlichen
    Einbruch der Leistungsausbeute beitragen. Da gibt es reichlich Beiträge in diversen Rollerforen
    zu dieser Thematik.

    Da ich selbst schon mit Pulleys experimentiert habe, kann ich hierzu noch folgendes beitragen:

    Leichtere Rollen optimieren die Beschleunigung! Die Empfehlung von Dr. Pulley dazu lautet
    im Regelfall "Käseecken" mit 10 bis 15% weniger Gewicht als die Originalrollen zu verwenden.
    Auf deren website gibt es auch eine lange Liste mit Empfehlungen zu allen möglichen Rollern.
    Dort wird auch darüber berichtet, dass einige Pulleynutzer eine leichte Steigerung der VMax
    erlebt haben. Nach meinen eigenen Erfahrungen, kann ich das aber nicht wirklich bestätigen.

    Man kann auch noch weniger Gewicht verbauen, dann aber wird die VMax vermutlich sinken,
    weil die "Käseecken" nicht mehr weit genug steigen. Dafür wird die Beschleunigung brachialer,
    und vermutlich auch der Benzinverbrauch.

    Schwerere Rollen bringen im Regelfall eine sanftere Beschleunigung als die Serienrollen. Es gibt
    ja auch Leute, die es lieber langsam angehen lassen, oder materialschonender fahren wollen.

    Üblicherweise werden die Seriengewichte vom Hersteller so gewählt, dass die mögliche VMax
    unter normalen Bedingungen auch erreicht wird. Sollte das mal anders sein, könnte man
    theoretisch mit schweren Gewichten tatsächlich sogar die Endgeschwindigkeit erhöhen. Positiv
    ist in jedem Fall die längere Lebensdauer der "Käseecken" hervorzuheben. Allerdings kosten
    die Dinger ja auch mehr.

    Aktuell gibt es gerade eine Weiterentwicklung der Pulleys. Die neuen haben kleine "Flügelchen",
    die ein Kippen der Pulleys verhindern. Ich weiß aber nicht, ob es die schon für alle Größen
    und Gewichtsvarianten gibt.

    guckst Du hier: https://www.youtube.com/watch?v=XKdy2TYbLNQ&t=18s

    Gruß
    Jörg
    Geändert von Hamburgo (20.04.2019 um 20:19 Uhr)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Unterstützt und gesponsert von www.peugeot-bike.at und www.willinger.com