Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Bremshebel links,wechseln....

  1. #1
    Registriert seit
    29.03.2020
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    46

    Standard Bremshebel links,wechseln....

    Hallo Freunde, leider hat mir der Wind vor einiger Zeit mein Django125er umgeworfen, und nun ist der linke Bremshebel verbogen. Ich kann zwar trotzdem noch gut bremsen, der Tüv meinte aber ich soll das in Ordnung bringen.
    Nun meine Frage, hat das schon mal jemand gemacht, u. ist das kompliziert?. Bin nämlich schon etwas älter u. müsste das im Freien machen.
    Mfg. Peter
    ......warum in die Ferne schweifen......das Internet ist doch so nah.....
    Mfg.aus Berlin
    Dem Astronaut dessen Nabelschnur zum Mutterschiff gerissen war blieb nur ein kurzer Gedanke.......,der Weg ist das Ziel.....

  2. #2
    Registriert seit
    22.04.2004
    Ort
    Vienna, Austria
    Beiträge
    5.150

    Standard

    Prinzipiell ist es nicht schwer. Du musst lediglich einiges wegschrauben. Du musst die Lenkerverkleidung abmontieren um zu der Befestigung vom Bremshebel zu kommen. Um die Lenkerverkleidung zu entfernen musst du jedoch zuerst die Frontverkleidung demontieren.
    Gruß
    Glückspirat
    ---------------
    UNTERWEGS IM ZEICHEN DES LÖWEN
    ---------------
    Nicht vergessen !! Modifikationen am Fahrzeug wie Drosseln entfernen, größere Zylinder etc. sind illegal. Veränderte Fahrzeuge dürfen nur mehr auf privaten Grundstücken oder Rennstrecken verwendet werden. Für die Verwendung auf öffentlichen Grund muß der Scooter erneut der Behörde vorgeführt werden.
    ---------------
    Ist dir eigentlich bewußt, dass in modernen Fahrzeugen, das gesamte Wissen der Menscheit verbaut ist?

  3. #3
    Registriert seit
    29.03.2020
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    46

    Standard

    Hallo; danke. Hab' ich mir schon beinahe gedacht.......elende Schrauberei. Die Hebel sind auch gar nicht so leicht zu bekommen; einen habe ich mir vorgemerkt https://www.easyparts.at/Lh-Brake-Le...ile)-p33668352 die wollen aber 10€ Versand.
    (Der rechte Hebel ist leichter zu bekommen)
    Mfg. Peter
    ......warum in die Ferne schweifen......das Internet ist doch so nah.....
    Mfg.aus Berlin
    Dem Astronaut dessen Nabelschnur zum Mutterschiff gerissen war blieb nur ein kurzer Gedanke.......,der Weg ist das Ziel.....

  4. #4
    Registriert seit
    21.03.2020
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    54

    Standard

    Moin Moin ,

    was ist denn auf den internationalen EBAY.com Seiten für Dich zu finden ? Ich sehe da eine Menge diverse LEFT BRAKE LEVER PEUGEOT für gute Preise,aber etwas längerer Lieferzeit :

    https://www.ebay.com/sch/i.html?_fro...acat=0&_sop=15


    Ist da nix für Dich dabei ? ( der EasyParts-Versand ist doch garnicht so teuer ...bis € 30.- nur zzgl. € 8,95.- ! Kann es sein,dass Du OBEN auf deren Homepage nicht das richtige Land eingestellt hast...da ggfs. noch Austria etc. steht und dadurch die höheren Lieferkosten entstehen ? Oder Du kaufst noch ein zusätzliches,kleines für Dich brauchbares Teil um über die € 30.- zu kommen und der Versand sinkt um weitere € 2.- ? UPS halt , Benzin wird auch teurer !!! Check das mal,bitte ! )

    Schönes Osterfest aus Wuppertal und Grüße,

    Jens
    Geändert von Der Jensemann (14.04.2022 um 07:17 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    29.03.2020
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    46

    Cool

    Frohe Ostern; aber ich werde den nehmen, welchen ich mir ausgesucht habe. Im Endeffekt kommt es auf das Porto dann auch nicht mehr an. Ist ja eine hoffentlich einmalige Anschaffung.
    War aber schon eine eigenartige Sache das mit dem Hebel. Leider kann man hier keine Fotos laden, sonst hätte ich mal ein Bild eingestellt. Der Hebel ist ja nicht 'nur' verbogen, sondern richtig 'komisch'. Greifen lässt er sich noch gut; ein Glück. Dämliche Windboe.......
    Mfg. Peter
    ......warum in die Ferne schweifen......das Internet ist doch so nah.....
    Mfg.aus Berlin
    Dem Astronaut dessen Nabelschnur zum Mutterschiff gerissen war blieb nur ein kurzer Gedanke.......,der Weg ist das Ziel.....

  6. #6
    Registriert seit
    04.11.2011
    Beiträge
    395

    Daumen hoch

    Moin Peter

    Wenn sich der Bremshebel noch gut greifen lässt , und es funktioniert alles einwandfrei ,dann würde ich die Sache gemach angehen ...
    Außerdem ist der nächste TÜV erst in 2 Jahren , da kann noch viel passieren , bis dort hin .
    Ich hatte das mal am Elystar 125. Hab's dann irgendwann Mal gerichtet mit Gripzange , Wasserpumpenzange und einem Helfer , hat danach keiner mehr danach gefragt , auch der nächste Käufer nicht . Natürlich geht das nicht immer , bei mir hattś gut geklappt...
    Lasst euch schön die Eier färben....

    LG Peter2

  7. #7
    Registriert seit
    29.03.2020
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    46

    Lächeln

    ........bloß welche Farbe nimmt man?
    Das mit dem Hebel lasse ich auch langsam angehen, denke da wie Du.
    Mfg. Peter
    ......warum in die Ferne schweifen......das Internet ist doch so nah.....
    Mfg.aus Berlin
    Dem Astronaut dessen Nabelschnur zum Mutterschiff gerissen war blieb nur ein kurzer Gedanke.......,der Weg ist das Ziel.....

  8. #8
    Registriert seit
    29.03.2020
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    46

    Rotes Gesicht

    Hallo und guten Morgen; habe mir inzwischen den Bremshebel geholt und wollte ihn bei Gelegenheit anbauen, aber irgendwie bekomme ich die Vorderfront nicht ab. Auf der Rückseite sind 3 Torxschrauben welche ich entfernt hatte, trotzdem ging vorne nichts ab. Nun wollte ich auch nicht mit Gewalt ran gehen, denn eigentlich schienen mir die Schrauben, um die Vorderfront zu fixieren etwas zu mickrich. Gibt es in Berlin jemanden der das schon einmal gemacht hat, und mir das zeigen könnte? Denn wenn ich mir denke,das ja auch der Lampenwechsel so statt findet.......
    Mfg. Peter
    ......warum in die Ferne schweifen......das Internet ist doch so nah.....
    Mfg.aus Berlin
    Dem Astronaut dessen Nabelschnur zum Mutterschiff gerissen war blieb nur ein kurzer Gedanke.......,der Weg ist das Ziel.....

  9. #9
    Registriert seit
    29.03.2020
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    46

    Standard

    So, hab's selber hinbekommen. Hatte mir ein paar mal das hier https://www.youtube.com/watch?v=xgTw5IMInmo&t=285s angesehen, und dann ran an die Arbeit. Wetter war gerade richtig dafür. Hat ein bisschen gedauert,weil ich noch ein Windschild angebaut habe......
    Ansonsten ging es ganz gut; um aber eine Birne zu wechseln ist es ein ganz schöner Aufwand. Man muss sich wundern!
    Mfg. Peter
    ......warum in die Ferne schweifen......das Internet ist doch so nah.....
    Mfg.aus Berlin
    Dem Astronaut dessen Nabelschnur zum Mutterschiff gerissen war blieb nur ein kurzer Gedanke.......,der Weg ist das Ziel.....

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Unterstützt und gesponsert von www.peugeot-bike.at und www.willinger.com